Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Brad Pitt: „Für uns sind das Helden“

Brad Pitt: „Für uns sind das Helden“

Vor seinem Besuch beim BritishGP hat sich Brad Pitt mit dem Shortlist Magazin über seine Liebe zur MotoGP™ unterhalten.

„Das ist einfach phänomenal. Diese Jungs sind poetisch und wunderschön und stehen am Abgrund von vollständiger und absoluter Zerstörung. Das ist unglaublich, unglaublich, unglaublich“, sagte der Oscar-Preisträger.

„Als ich damit angefangen habe, habe ich, wo immer ich war, zuerst einen Laden gesucht, wo es übertragen wird, egal zu welcher Uhrzeit, auch Mitten in der Nacht. Heute gehst du einfach auf motogp.com und kannst live schauen.“ Bard Pitt stellt sich derweil nichts in den Weg, wenn am Renntag die Lichter ausgehen: „Ich schaue mit jedem, der mit mir kucken will, meine Frau, meine Kinder – jeder ist herzlich willkommen. Aber ich schaue definitiv.“

„Ich habe schon immer Motorräder geliebt. Jeden Tag mehr als ein Auto. Diese Motorräder sind das Ultimative – die Space Shuttles der Motorrad-Welt. Ich habe in den Neunzigern damit angefangen zu schauen, in den Mick Doohan Jahren – dem legendären australischen Racer. Aber es hat dann noch bis 2001 und die Rossi-Zeit gedauert, bis ich davon gefesselt war. Ich glaube seitdem habe ich kein Rennen mehr verpasst.“

Bei seinen Vorhersagen, wer dieses Jahr Weltmeister wird, blieb Pitt allerdings vorsichtig: „Im Moment kann noch alles passieren. Im Moment macht es gerade richtig Spaß. Sowohl Lorenzo als auch Rossi könnten in einem Rennen ihre Bikes weg werfen und wenn Márquez das dann gewinnt, sieht die ganze Sache schon wieder ganz, ganz anders aus. Wer immer es wird, hat es sich erarbeitet und verdient. Es war schon eine spannende Saison.“

Selbst bei der Frage, wer sein Lieblingsfahrer sei, sagte der Hollywood A-Promi, dass er ein neutraler Fan sein und einfach den Rennsport an sich liebt: „Ich mag Lorenzo, denn seine Konzentration ist absolut – er hat die Konzentration eines Kampfjet-Piloten. Er ist unglaublich. Und dann Rossi, der ist einfach sagenhaft. Jeder Fahrer hat seine eigene Mythologie. Für uns sind das alles Helden. Diese Jungs müssen bei 330 km/h in Sekundenbruchteilen Entscheidungen treffen. Da zu zusehen, ist einfach fesselnd.“

„Du passt dein Leben darauf an und entweder läuft es so, wie du willst, oder es läuft gegen dich. Die Götter sind mit dir oder nicht. Die Millionen von uns, die Sport verfolgen, haben diese Erfahrung schon gemacht. Dieser Wechsel von gebrochenem Herzen und Erfolg, gebrochenem Herzen und Erfolg, gebrochenem Herzen und Erfolg. Da kann man sich nicht lossagen davon“, sagt MotoGP™ Fan auf Lebenszeit – Brad Pitt.

Pitt ist im neuen MotoGP™ Film „Hitting the Apex“ außerdem der Erzähler der Geschichte. Seine Leidenschaft für diesen Sport ist dort mehr als herauszuhören.

Tags:
MotoGP, 2015, OCTO BRITISH GRAND PRIX, Jorge Lorenzo, Valentino Rossi, Marc Marquez

Follow the Story ›

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Zarco: „Das Leben ist gut!“

vor 1 Jahr

Zarco: „Das Leben ist gut!“

@valeyellow46

vor 1 Jahr

Silverstone GP, sometimes the english rain is not a bad news