Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi: „Ich kann noch ein paar Jahre weitermachen“

Rossi: „Ich kann noch ein paar Jahre weitermachen“

Valentino Rossi sprach mit der italienischen Zeitung La Gazzetta dello Sport vor der Saison 2016. Im Interview ging es um seine Zukunft und sein Privatleben.

Nach 20 Jahren im Rennsport, von denen er 16 in der MotoGP™ Klasse verbrachte, bezeichnet sich Rossi als ‚Peter Pan der Bikes’, unter dem Fluch der modernen Jugend. ‚Der Doktor’ hat das Gefühl einfach nur genetisches Glück zu haben und versucht, mental gesund zu bleiben. Dann drehte sich schnell alles um die bevorstehende Saison: „Die Tests liefen besser als letztes Jahr als ich mit einem der besten Rennen meiner Karriere begann. Aber es wird schwierig, das zu wiederholen, obwohl ich gern wieder aufs Podium würde“, sagte Rossi.

Die Verträge aller Werksfahrer laufen vor 2017 aus. Rossis Zukunft in der MotoGP™ bleibt weiter eine spannende Frage. Wird er seinen Vertrag in diesem Jahr verlängern? Wird er weiter Rennen fahren? „Ich werde mir fünf oder sechs Rennen Zeit nehmen, um zu entscheiden, aber ich bin ziemlich überzeugt, dass ich noch ein paar Jahre weitermachen kann und dann sagt Yamaha vielleicht etwas, weil ich graue Haare bekomme! Aber mit 39 kann ich immer noch ein Duzend Autorennen fahren, die faszinierendsten Rennen, die 24 Stunden von Le Mans oder die Dakar. Aber auch da musst du viel zu früh aufstehen“, scherzte der neunfache Champion.

Trotz des Lachens und der Witze konzentrierte sich Rossi wie immer und schloss mit einem deutlichen und einfachen Statement ab: „Vor einem Jahr habe ich gut gestartet, es endete aber schlecht. Ich würde lieber nicht so gut starten, dafür aber bis zum Ende stark sein.“

Tags:
MotoGP, 2016, Valentino Rossi, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Meile für Meile

vor 7 Monate

Meile für Meile

vor 7 Monate

Es werde Licht