Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Wohin verschlägt es Pedrosa?

Wohin verschlägt es Pedrosa?

Dani Pedroas Zukunft war bisher im Zentrum der Fahrerlagergerüchteküche. Die Situation wurde von Tag zu Tag unsicherer. Maverick Viñales hat kein Geheimnis daraus gemacht, dass er ein Angebot von Yamaha auf dem Tisch hat und viele glaubten, dass er der Favorit für den Platz wäre, den Jorge Lorenzo offen lässt.

Aber vor dem Frankreich GP berichtete die britische Zeitung MCN, dass eine Insider-Quelle verraten hat, dass Dani Pedrosa 2017 den schockierenden Wechsel zum Movistar Yamaha MotoGP Team wagen würde. MCNs Spekulationen wurden von der großen spanischen Zeitung El País gestärkt, die weitere Details zu dieser Geschichte veröffentlichte.

Die Journalistin Nadia Tronchoni von El País, die die Geschichte ursprünglich aufgedeckt hatte, ging zu Cadena SER, einem katalanischen Radiosender, um weitere Details zu besprechen. Es wurde angenommen, dass die Bekanntmachung noch Mugello gemacht wird.

La Vanguardia, eine weitere führende spanische Zeitung, nimmt nun an, dass Pedrosa bei Repsol Honda bleiben wird. Der HRC-Vertrag sollte mehr oder weniger bereits in Stein gemeißelt sein und am Mugello-Wochenende verkündet werden. Der neue Deal sähe vor, dass Pedrosa für zwei weitere Jahre im Werksteam bleiben wird. Die Vertragsverhandlungen hätten sich aufgrund der Yamaha-Gerüchte beschleunigt.

Momentan gibt es zwei verschiedene Versionen über Pedrosas Zukunft. Nur eine wird eintreffen. Um sicher zu sein, solltet ihr in Mugello ganz genau aufpassen.

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›