Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gibernau sieht es nicht so eng

Gibernau sieht es nicht so eng

Gibernau sieht es nicht so eng

Sete Gibernau hat zugegeben, dass es schwer sein wird, sich von seinem zweiten, aufeinaderfolgenden Sturz bei einem Rennen, nach dem Veltins Motorrad Grand Prix Deutschland am Sonntag zu erholen, versucht aber bereits, alles ins Positive zu wenden. Gibernau stürzte bei der neunten Runde des Rennens am Sachsenring und verlor dadurch den Anschluss an Valentino Rossi und auch den vorläufigen zweiten Platz in der Tabelle an Rennsieger Max Biaggi.

Es gibt nicht viel zu sagen, wir hatten wieder ein gutes Wochenende bis zum bitteren Ende, erklärte Gibernau, der vor dem Desaster in Rio vor zwei Wochen, mehr als ein Jahr ohne einen einzigen Sturz durchgehalten hatte.

Ich werde versuchen alles mit Ruhe zu nehmen, genau zu analysieren was passiert ist und Deutschland mit dem Gedanken verlassen, dass es noch viele Rennen gibt und dass meine schlechte Glücksträhne in Donington ein Ende finden könnte.

Es wird sehr wichtig sein mich psychisch zu erholen um in England mit der Gewissheit anzukommen, dass noch nichts beschlossen ist, und dass wir weiterhin stark sein können.

Tags:
MotoGP, 2004, VELTINS MOTORRAD GP DEUTSCHLAND

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›