Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa, Führungsverteidigung in Donington Park

Pedrosa, Führungsverteidigung in Donington Park

Pedrosa, Führungsverteidigung in Donington Park

Nach der Zurückweisung in Deutschland durch Honda Wunderkind Dani Pedrosa, wird Aprilia weiterhin um ihren 100. WM-Sieg in der 250er Klasse in Donington Park dieses Wochenende kämpfen. Auf dieser Strecke haben sie bereits sieben Siege in den vergangenen zehn Saisons verzeichnen können. Der letzte dieser britischen Siege kam letzte Saison dank Spanier Fonsi Nieto, aber die Chancen einer Wiederholung dieser Leistung an diesem Wochenende sehen nicht besonders gut aus, da Pedrosa in seiner Rookie Saison einfach nicht aufzuhalten ist.

Der junge Spanier schlug letztes Wochenende ein weiteres Hindernis nieder, als er sich einen dominanten Sieg auf einer Rennstrecke holte, auf der er vorher noch nie auf dem Podest gelandet war, und erweiterte somit seinen Vorsprung in der Tabellenführung auf 25 Punkten über Randy De Puniet.

Pedrosas Vorsprung gegenüber dem Franzosen entspricht nun einem Sieg und der nächste wichtige Konkurrent, Sebastian Porto liegt fast noch einen Sieg weiter hinten. Wenn man dem noch hinzufügt, dass alle weiteren Konkurrenten wie Nieto, Toni Elias, Manuel Poggiali und Roby Rolfo an unbeständiger Form leiden, sieht dieser Vorsprung immer mehr unerreichbar aus.

Die schwankende Form vor Pedrosas Verfolgern gibt jedoch Alex De Angelis die Chance weitere Fortschritte in der WM zu machen, vor allem nach seinem aufmöbelnden dritten Platz in Deutschland, sein erster Podiumsplatz seit er in die 250er-Klasse Anfang der Saison aufstieg. Ebenfalls Rookie Hiroshi Aoyama, Pedrosas Teamkollege, zeigt sich auch in Form nachdem er seine bisherige Bestleistung der Saison mit dem vierten Platz am Sachsenring wiederholen konnte, gleich bei seinem ersten Besuch an der bekanntlich nicht leichten Strecke.

Dieses Wochenende wird es zudem zwei Geburtstagsfeiern für zwei Klassenveteranen geben, und zwar für Naoki Matsudo, der im Jahre 2000 in Donington auf das Podest fuhr und am Sonntag 31 wird, und für Franco Battaini, Klassenältester, der am Tag vor dem Qualifying 32 wird.

Tags:
250cc, 2004, Dani Pedrosa

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›