Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi übernimmt wieder die Leitung in Donington Park

Rossi übernimmt wieder die Leitung in Donington Park

Rossi übernimmt wieder die Leitung in Donington Park

Valentino Rossi setzte sich auf der Rennstrcke in Donington Park wieder durch und holte sich die Pole Position für den Cinzano British Grand Prix nachdem der provisorische Polemann Nicky Hayden es nicht schaffte, seine gestrige Zeit zu verbessern. Rossis 1'28.720 Schnellrunde ist ein neuer Rekord auf der Rennstrecke in Leicestershire, wo heute neunzehn Fahrer unter der Polezeit, die Max Biaggi letztes Jahr setzte, fahren konnten.

Honda Fahrer Sete Gibernau kam Rossi am nächsten, und blieb 0,432 Sekunden hinter seinem Yamaha Rivalen auf Platz Zwei, vor Loris Capirossi, der mit seiner Ducati auf Platz Drei die erste Startreihe für morgen vervollständigt.

Capirossis letzter Versuch einer Schnellrunde verwies seinen australischen Teamkollegen Troy Bayliss auf Platz Vier. Bayliss wird jedoch, trotzt zweiter Startreihe, von seinem bisher besten Qualifikationsplatz starten, begleitet von Honda Paar Colin Edwards und Nicky Hayden.

Platz Sechs für Hayden ist eigentlich eine große Enttäuschung nachdem er gestern die provisorische Polezeit setzte, aber der junge Amerikaner wird wahrscheinlich nach seinem Aufstieg von Platz Neuen bis aufs Podium vor sechs Tagen in Deutschland, dadurch nicht entmutigt werden.

Haydens Podestbegleiter auf dem Sachsenring, Rennsieger Max Biaggi und Honda Kollege Alex Barros, qualifizerten sich beide für die dritte Startreihe auf Platz Acht bzw. Neun, hinter Yamaha Fahrer Carlos Checa. Barros war schnellster im Freien Training am Vormittag auf dem neuesten RC211V Prototyp mit dem neuen Abgassystem, stürzte jedoch kurz nach Beginn des Qualifikationstrainings am Nachmittag um musste seine Qualifikationsrunde mit der alten Version des Mottorads drehen.

Marco Melandri musste gegen die Schmerzen kämpfen um sich auf Platz zehn zu qualifizieren, nachdem er sich gestern Vormittag bei einem Sturz den Daumen brach. Melandri nahm am Freien Training heute vormittag nicht Teil, da ihm nur eine schmerzstillende Spritze am Tag erlaubt ist, und er beschloss sich diese für den Nachmittag aufzubewahren. Ein Sturz kurz vor Trainingsende warf jedoch einen Schatten auf seine Chancen für das morgige Rennen.

Neil Hodgson war der bestplatzierte Heimfahrer auf der Ducati obwohl die Aprilia Kollegen Shane Byrne und Jeremy McWilliams zwei der Fahrer waren, die es schafften, Biaggis 2003 Pole Rekord bei dem spannenden Training verbessern konnten. Alex Hofmann konnte es heute, trotz seinem zehnten Platz gestern, leider nur bis auf Platz 21 schaffen.

Tags:
MotoGP, 2004, CINZANO BRITISH GRAND PRIX, QP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›