Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Souveräner Sieg von Pedrosa in Donington Park

Souveräner Sieg von Pedrosa in Donington Park

Souveräner Sieg von Pedrosa in Donington Park

Dani Pedrosa gab heute Nachmittag erneut eine Ein-Mann-Vorstellung in der 250er-Klasse und setzte sich auf der Rennstrecke in Donington Park beim Cinzano British Grand Prix durch. Der Spanier holte sich seinen zweiten aufeinanderfolgenden Sieg nach dem Erfolg auf dem Sachsenring vor nur 7 Tagen und ist somit zum vierten Mal in dieser Saison auf der obersten Stufe des Podests gestanden. Der Argentinier Sebastián Porto wiederholte ebenfalls den zweiten Platz, den er sich bereits in Deutschland holte, während Randy De Puniet Dritter wurde.

Die Ähnlichkeit beider Rennen begrenzte sich nicht nur auf die Zusammenstellung des Podests. Der Fahrer des Telefónica Movistar Teams wiederholte auch seine Lieblingsstrategie. Er machte einen ausgezeichneten Start aus der ersten Reihe und begann seine Eskapade auf konstantem Hochtempo bei dem seine Konkurrente einfach mit mithalten konnten. Die Aprilia Fahrer Porto, De Angelis, Nieto und Poggiali, zusammen mit Pedrosas Teamkollegen, Japaner Hiroshi Aoyama, versuchten ihm hinterher zu fahren, konnten dadurch aber nur die Gruppe auseinanderziehen und verschiedene einsame Rennen bilden. Folglich fuhren eine Zeit lang Port auf Platz Zwei und De Puniet, einige Meter hinter dem Argentinier ganz alleine. Unterstützt wurde dies alles durch den Ausfall von Toni Elias wegen Mechanikproblemen und der frühe Sturz von Aoyama – der in das Rennen zurückkehrte – und Poggiali, der seinen fünften Sturz im Rennen diese Saison erlitt.

Das Interesse der letzen Runden fiel demzufolge auf die Aufholjagd von Polemann De Angelis, um sich von dem Franzosen Randy De Puniet Platz Drei zu holen, eine Chance die nach und nach geringer wurde. Pedrosa fuhr über die Ziellinie mit einem Vorsprung von 6 Sekunden auf Porto und 11,463 auf De Puniet. De Angelis wurde schließlich Vierter, gefolgt von Fonsi Nieto, West, Battaini, Matsudo, Aoyama und Guintoli. Dirk Heidolf wurde 17. und Klaus Nöhles landete auf Platz 18.

Pedrosa hat mit diesem Sieg seinen Vorspung in der WM-Tabelle, die er mit 180 Punkten führt, auf 34 auf den Franzosen De Puniet und 52 auf Sebastián Porto erhöht.

Tags:
250cc, 2004, CINZANO BRITISH GRAND PRIX, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›