Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Biaggi verwünscht Getriebeprobleme

Biaggi verwünscht Getriebeprobleme

Biaggi verwünscht Getriebeprobleme

Max Biaggi gab bekannt, dass der Grund für seine enttäuschende Leistung beim Cinzano British Grand Prix in Donington am Sonntag ein Problem mit dem Getriebe war. Nachdem er sich seinen ersten Sieg der Saison auf dem Sachsenring nur sieben Tage vorher holen konnte, schaffte es Biaggi nicht zum ersten Mal in seiner Karriere aufeinaderfolgende Siege zu erringen und steht nun auf Platz 2 in der Gesamtwertung, im Punktegleichstand mit Sete Gibernau, und 21 Punkte hinter dem WM-Führer Valentino Rossi.

„Während der Einfahrrunde hatte ich bereits das Gefühl, dass was mit dem Getriebe nicht stimmte, da wir aber das gleiche Problem während des Warm-Ups am Morgen gehabt hatten und da sie mir gesagt hatten, dass es gelöst sei, redete ich mir ein, dass es pure Einbildung sei," erklärte Biaggi.

„Das war es aber nicht, und ich merkte es während der Warm-Up-Runde. Ich überlegte ob ich nicht schnell in die Box fahren sollte um mir das andere Motorrad zu holen, das wäre aber was der Zeit betrifft noch viel schlimmer gewesen. Vielleicht hätte ich dann nicht einmal diese vier Punkte geschafft, die es mir erlauben, die zweite Position in der Gesamtwertung zu behalten.

„Nach zwei so super Rennen wie in Rio und Sachsenring ist es wirklich enttäuschend auf Platz Zwölf zu landen. Ich werde versuchen das alles schnell zu vergessen und mich auf Brno konzentrieren."

Tags:
MotoGP, 2004, CINZANO BRITISH GRAND PRIX, Max Biaggi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›