Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Edwards überglücklich nach seinem ersten MotoGP Podium

Edwards überglücklich nach seinem ersten MotoGP Podium

Edwards überglücklich nach seinem ersten MotoGP Podium

Colin Edwards holte sich letztes Wochenende beim Cinzano British Grand Prix sein erstes MotoGP Podium seit seinem Einstieg in die Königsklasse der WM. Der Erfolg kam in seinem zweiten Jahr, und nachdem er ein Jahr damit verbrachte, beim komplizierten Aprilia Projekt mitzuwirken.
Obwohl der Amerikanische Fahrer des Telefonica Movistar Teams einige Rennen gebraucht hat um unter die Top Drei zu kommen, hat er es geschafft dieses Jahr bei jedem Rennen in die Punkte zu fahren.

Nach dem Rennen am Sonntag (und nachdem er seine Freude mit einem Hechtsprung auf Sieger Valentino Rossi zum Ausdruck brachte) erklärte der ehemalige Superbike Weltmeister sein Respekt und seine Zufriedenheit mit der Arbeit seines Teams am Wochenende und gab zu, dass die Ergebnisse der Tatsache zu verdanken sind, dass er sich immer wohler auf der Honda fühlt.

„Nach einer wirklich guten Vorsaison, begann die eigentliche Saison mit einem Haufen Probleme für mich," erklärte der Texanische Tornado, der nun auf Platz Vier in der Tabelle 69 Punkte hinter Rossi steht.

„Ich fühlte mich nicht wohl wegen den Chattering-Problemen. In Deutschland konnten wir das Problem hinten lösen und hier haben wir den Vorderteil auch noch in den Griff bekommen. Ich hatte ein gutes Feeling seit meiner Ankunft in Donington und es war ein phantastisches Rennen."

„Ich gab Vollgas während den ersten Runden und als ich sah, dass ich nicht gegen Valentino kämpfen konnte, hielt ich meinen Rhythmus um den Platz auf dem Podium zu sichern. Ich glaube das es eine Wende für die restliche Saison bedeutet."

Tags:
MotoGP, 2004, CINZANO BRITISH GRAND PRIX, Colin Edwards

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›