Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Tamada bedauert Wetterunbeständigkeit in England

Tamada bedauert Wetterunbeständigkeit in England

Tamada bedauert Wetterunbeständigkeit in England

Makoto Tamada, Sieger des Cinzano Grand Prix in Rio, der jedoch am vergangenen Wochenende im Cinzano Grand Prix von Groß Britannien nicht um die führenden Plätze kämpfen konnte, musste sich dort mit Platz Vierzehn zufrieden geben und mit den zwei Punkten die er für die WM-Tabelle dadurch bekommen konnte.

Letztes Wochenende war mehr als enttäuschend für die meisten Fahrer die auf Bridgestonereifen fuhren, ausgenommen John Hopkins, der auf einem verdienstvollen achten Platz das Rennen abschließen konnte. Nur eine Wochen vorher, auf dem Sachsenring, konnten die fünf Fahrer zum ersten Mal, alle unter den Top Ten landen.

„Die Asphalttemperatur war merkbar niedriger als in den Vortagen", erklärte der Japaner, der trotz seiner eher diskreten Leistung in Donington Park auf Platz Zehn in der Tabelle liegt. „Wir haben den gleichen Reifentyp wie in anderen Rennen benutzt, es war aber für dieses Rennen nicht angebracht. Ich habe irgendwie das Gefühl, als hätte ich in diesem Rennen überhaupt nichts gemacht.´

„Wir kennen unser Potential und wir können es uns nicht leisten das Rennen eine Minute hinter dem Sieger zu beenden", erklärte Team Manager, Gianluca Montiron. „Nach dem Regen heute morgen, haben die wechselhaften Wetterbedingungen beim Rennen radikal die Leistung unserer Reifen verschlechtert.´

„Wir hoffen, dass Bridgestone während dieser Sommerpause einen weiten Qualitätssprung macht um eine deutlich bessere Leistung bieten zu können so dass wir auf allen Rennstrecken, die wir besuchen, auch eine konstante Leistung bringen können.´

Tags:
MotoGP, 2004, CINZANO BRITISH GRAND PRIX, Makoto Tamada

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›