Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Biaggi hofft auf den Aufstieg in Brünn

Biaggi hofft auf den Aufstieg in Brünn

Biaggi hofft auf den Aufstieg in Brünn

Max Biaggi erreicht dieses Wochenende den Gauloises Grand Prix der Tschechischen Rebublik und versucht seine Erinnerungen an den enttäuschenden zwölften Platz in Donington Park letzten Monat mit einem weiteren Sieg auf seiner Glücksbringer-Strecke zu verdrängen. Biaggi hat einen besseren Stand auf der Brünn-Rennstrecke als irgendein anderer Fahrer, er hat dort sieben Siege und sechs Poles in der 250er - und der MotoGP-Klasse eingefahren und er fügt hinzu, dass er nix lieber täte als seinen zweiten Sieg in dieser Saison dort einzuholen.

„Ich habe mich über die letzten paar Wochen ausgeruht, ich habe ein bisschen Sonne getankt und etwas Sport getrieben während ich mit Freunden Urlaub gemacht habe. Ich habe die Gedanken an das letzte Rennen (Donington) zugelassen, was da in Britannien passiert ist beschäftigt mich noch immer, wie konnte das nur passieren?.

„Diese Saison hat schon bewiesen, dass nichts entschieden ist, bis zum Ende und das ist der Gedanke mit dem ich die zweite Hälfte des Jahres anpacken werde. Ich bin erfreut, dass wir in Brünn beginnen, weil es eine Strecke ist, die ich ohne Zweifel mag, aber ich werde wie an jede andere herangehen.

„Am Ende ist jede Strecke großartig, wenn man sich mit seiner Maschine gut fühlt und jede Strecke kann ein Reinfall werden, wenn man denkt man kann es nicht schaffen.

„Es ist schön nach Brünn zu gehen, aber der wichtigste Job überhaupt ist es, gut mit dem Team zu arbeiten, mit Honda, mit Michelin um uns am Sonntag in die beste technische Form zu bringen, dass wir um den Sieg mitkämpfen können.

Biaggi´s Camel Honda Team Chef Sito Pons hofft auch auf ein gutes Ergebnis dieses Wochenende, nicht nur für Biaggi, auch für Makoto Tamada, welcher hofft seinen Nutzen aus einem komplett neuen Stapel Bridgestone Reifen ziehen zu können. „Ich glaube, dass diese Sommerpause allen in der Weltmeisterschaft, Fahrern und Ingenieuren, eine wohlverdiente Pause nach einer zugegebenermaßen intensiven und kämpferischen Periode beschehrt", sagt Pons, der einen geteilten Rennstahl betreibt, mit Tamada auf Bridgestone und Biaggi auf Michelin Gummi.

„Wir werden die zweite Hälfte der Saison mit neuer Energie und Enthusiasmus angehen. Brünn ist eine Strecke auf der Max immer Topergebnisse hatte und die ebenso gut für Makoto läuft, der die schnelle Strecke liebt.

„Ich bin sicher, dass wir nach Donington, wo uns ein technisches Problem zurück gehalten hat unsere wahren Potentiale zu zeigen, unseren Weg zum Sieg wieder finden können, wie in Brasilien und Deutschland zuvor. Unser Team hat alles was man benötigt um bis zum Ende um den Titel mitzukämpfen."

Tags:
MotoGP, 2004, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Max Biaggi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›