Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gibernau fährt trotz des Herbsteinbruchs in Brünn auf die Pole Position

Gibernau fährt trotz des Herbsteinbruchs in Brünn auf die Pole Position

Gibernau fährt trotz des Herbsteinbruchs in Brünn auf die Pole Position

Sete Gibernau griff sich heute die Pole Position mit einem tapferen Ritt in Brünn als der Herbst verfrüht einbrach in der Tschechischen Republik. Während die Hoffnungen für eine Rückkehr des Sommers morgen hoch sind, hatten die MotoGP Fahrer nur ein trockenes Training um ihre Maschinen auf das Rennen vorzubereiten, nachdem sich das schöne Wetter beim Freien Training heute morgen durch dicke Wolken und starken Regen am Nachmittag verdunkelte.

Die Bedingungen machten es schier unmöglich, die vorläufige Pole von Carlos Checa, die er während eines trockenen Abschnittes am Ende des ersten Qualifikationstrainings gestern erreichte anzugreifen, aber Gibernau leitete eine Truppe von fünf Fahrern, die dem Spanier seine Führung entrissen, welcher selber, elf Minuten vor Ende, in einer potenziellen Pole-Runde stürzte.

Auch Alex Barros spritzte unerschrocken durch den Regen mit einem späten Angriff der ihn auf den zweiten Platz neben Gibernau beförderte, das Honda-Paar wurde in der ersten Reihe von Valentino Rossi auf der Yamaha unterstützt.

Rossi kehrte gestern von einem problematischen nassen Training zurück, um zu beweisen, dass er konkurrenzfähig ist, was auch immer das Wetter am Sonntag bringt, mit nur 0.688 Sekunden vom Pole-Mann entfernt, verbannte er den Ducati Fahrer Troy Bayliss mit Zieleinlauf von der ersten Reihe.

Wie auch immer repräsentiert der vierte Platz die beste Startaufstellung in dieser Saison für Bayliss, der in jeder Runde stärker und stärker wurde und bezüglich der Wiederholung seines Podiumsplatzes auf dieser Strecke vor einem Jahr optimistisch ist.

Neben dem Australier stehen noch Colin Edwards auf der Honda und der Yamaha-Fahrer Checa in der zweiten Reihe. Checa kam am Ende des Trainings zurück auf die Strecke, war aber nicht in der Lage seine vorläufige Pole-Zeit wieder einzuholen und landete auf Platz 6.

Max Biaggi schloss, dank einer guten Runde, innerhalb kürzester Zeit zu den vorderen Fahrern auf, was ihn von seinem vorläufigen 16. Platz in die 3. Reihe, auf Platz 8 beförderte. Biaggi steht hinter Honda-Kollegen Nicky Hayden, auf Platz Sieben während Ducati´s Loris Capirossi die dritte Reihe mit seinem neunten Platz füllt.

Der Aprilia Fahrer Shane Byrne wird am Rennen am Sonntag nicht teilnehmen, nachdem er beim Training heute morgen bei einem spektakulären Sturz sich ein ausgerenktes Handgelenk und eine leichte Gehirnerschütterung zuzog. Kurtis Roberts und Michel Fabrizio hatten hier mehr Glück, sie erreichten ihre bisher besten Startaufstellungen mit einem respektvollen 14. und 18. Platz auf der Proton und WCM.

Der britische Superbike Fahrer James Ellison, der sein MotoGP-Debüt neben Fabrizio auf der WCM gab, quallifizierte sich auf Platz 14 und startet gefolgt vom Kawasaki –Paar Shinya Nakano und Alex Hofmann.

Tags:
MotoGP, 2004, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, QP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›