Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Barbera ist unglücklich mit Lorenzo

Barbera ist unglücklich mit Lorenzo

Barbera ist unglücklich mit Lorenzo

Hector Barbera ist nach seinem siebten Platz in einem 125er Rennen, das er zu gewinnen hoffte frustriert. Der junge Spanier kämpfte sich von Startposition 24 nach vorn um die Hauptgruppe anzuführen und Andrea Dovizioso zu jagen.

Nachdem er den Italiener gefangen hatte, wollte Barbera gern das Rennen gewinnen und kämpfte in der letzten Runde, in der er vom Gewinner Jorge Lorenzo angetrieben wurde.

„Es war ein ziemlich anstrengendes Rennen, weil ich von so weit hinten gestartet bin und ich hatte keine Option, mich nach vorn zu kämpfen", erklärte Barbera, der jetzt 45 Punkte hinter Dovizioso ist in der Meisterschaft. „Ich war ca. 4 Sekunden hinter Dovizioso und es war echt schwer ihn einzuholen – speziell weil ich den Reifen ziemlich sehr beanspruchen musste.

„In den letzten Runden hatte ich nicht mehr dieselbe Haftung. Es kam zum Kampf mit Jorge und einige Runden vor dem Ende kam er in eine Kurve, in der man für gewöhnlich schneller wird, das hat mich gezwungen zu bremsen und ich musste ihm ausweichen.

"Soweit ich das sagen kann, war das kein feiner Zug, aber ich habe meine Lektion gelernt und ich hoffe, dass das nicht wieder passiert."

Tags:
125cc, 2004, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Jorge Lorenzo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›