Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Jacque wieder hinter Schampus her bei Moriwaki Tests

Jacque wieder hinter Schampus her bei Moriwaki Tests

Jacque wieder hinter Schampus her bei Moriwaki Tests

Der ehemalige 250er Weltmeister Olivier Jacque, der sich entschieden hatte 2004 auszusteigen als er kein Team gefunden hat um seinen MotoGP Vertrag zu verlängern, kehrte zurück zur Strecke zu seinen Exkollegen als beim Test am Montag auf der Rennstrecke von Brünn in der Tschechischen Republik teilnahm. Jacque, der am Wochenende als Zuschauer dabei war, steht außen vor, nachdem er neun Monate schon außer der Konkurrenz stand.

„Ich habe meine ganze Konzentration auf mein eigenes Team in der französischen Meisterschaft gerichtet." Team OJ wurde in der 125er Serie Zweiter und sie werden bei den letzten beiden Rennen der spanischen Meisterschaft in Valencia und Jerez teilnehmen.

„Es ist ein großer Erfolg für mich, voll in das Team integriert zu sein, aber ich vermisse die MotoGP. Es geht, wenn man nicht bei den Rennen bist und nix darüber im Fernsehen siehst, aber sobald ich einen Fuß ins Fahrerlager setze, will ich wieder fahren und ich fühle immer noch, dass ich viel geben könnte."

Jacque´s Test mit der Honda V5, unterstützt von Moriwaki Dream Fighter MD211F ist nur ein Versuch, aber es blieb nicht unentdeckt, dass während des Test, sechs Stunden trockenes Training, der Ex-Yamaha Fahrer eine Zeit von 2'01.851 einfuhr, über eine Dreiviertelsekunde schneller als Andrew Pitt´s beste Runde am Wochenende von 2'02.660, die der Moriwaki Fahrer beim Freien Training am Samstag fuhr.

„Der heutige Test war sehr interessant, mit dem Honda Motor beim Start, der sehr weich ist, gemixt mit der schweren Stahl-Aufhängung, die sich ganz anders anfühlt. Ich bin zugegeben ein wenig eingerostet und meine Arme und Beine tun ein bisschen weh, aber ich denke nicht, dass ich körperlich nicht in der Lage wäre zu fahren, außerdem ist es ein bisschen zu zeitig um über ein Comeback zu reden."

Moriwaki Racing wird einen Platz des WCM Teams beim Camel Japanese Grand Prix nächsten Monat besetzten, was nicht die Originalpläne für eine Wildcard waren, und da ihr unter Vertrag stehender Fahrer Andrew Pitt nicht teilnehmen kann, wegen seinen Absprachen mit Yamaha´s Welt Supersport, wird es dazu kommen, dass Jacque etwas eher als er erwartet zur Aktion zurückkehrt.

„Das Team hat mich diesen Sommer zu sich gerufen um zu sehen ob ich frei für diesen Test bin und ich bin froh, dass ich hierher gekommen bin, denn es ist sehr interessant, ein Motorrad mit solchem Potential zu fahren. Ich bin nur etwas Rallye mit Renault gefahren dieses Jahr, und ein bisschen mit Freunden, daher habe ich bis jetzt nicht gewusst ob ich fahren könnte.

"Das ist alles zu zeitig, weil noch nichts für mich zur Debatte steht. Ich muss schon sagen, dass ich gern eine Chance hätte, wieder in der MotoGP zu fahren." Nach seinem beeindruckenden Debüt auf der Maschine wird es vielleicht nicht zu lange dauern, bevor Jacques Wunsch war wird.

Tags:
MotoGP, 2004, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›