Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nakano ist reif für eine Pause

Nakano ist reif für eine Pause

Nakano ist reif für eine Pause

Shinya Nakano sagte, dass er sich nach fünf Tagen intensiver Streckenaktion an Bord der Kawasaki Ninja ZX-RR in Brünn diese Woche, auf eine gute Pause freue. Nakano war einer von verschiedenen Fahrern, die noch zwei weitere Tage nach dem Gauloises Grand Prix Ceske Republiky geblieben sind, um den ersten Tag zu nutzen, ihre Probleme in den Griff zu kriegen, die sie während des Rennens erfahren mussten, bevor sie zum Motor, zur Kupplung und den Reifen vordrangen.

„Die meiste Zeit des ersten Tages sah es nicht so aus, als würden wir viele Fortschritte machen, aber der Wechsel zur neuen Ohlins Vordergabel und einige Veränderungen in der Balance des Fahrgestells in der letzten Teststunde, haben eine große Verbesserung gebracht", erklärte Nakano. „Die neuen Gabeln fühlen sich während des Bremsens definitiv stabiler an und die geben auch mehr Rückkopplung vom Vorderrad."

Am Dienstag lies machte der Japanische Fahrer Vergleichs-Tests mit zwei verschiedenen Motoren und Kurbelwellen, mit dem Auftrag die beste Kombination für das nächste Rennen im MotoGP Kalender in Estoril herauszufinden.

Nakano testete auch neue Bestandteile der Kupplung, die dafür gemacht wurden, um den Lauf der Kupplung weicher und vorhersehbarer zu machen, bevor er Bridgestone Heck-Slicks und neue Betankungsteile auswertete, die in Zusammenarbeit mit Magneti Marelli entwickelt wurden.

Wir haben die meiste Zeit der Tests heute damit verbracht, verschiedenen Motoren und Kurbel Spezifizierungen auszuprobieren, um eine Kombination zu finden, die auf der Estoril-Rennstrecke am besten laufen wird", erklärte Nakano, der 115 Runden in den letzten zwei Tagen mit einer Bestzeit von 1'59.73 beendete.

„Der neue Motor hatte eine gute Top-Geschwindigkeit, aber wir müssen noch immer daran arbeiten, wie er seine Power wiedergibt. Die neuen Kurbelteile geben ein weicheres, berechenbareres Gefühl, was man am meisten gemerkt hat, als man das Motorrad von der Linie weggeführt hat.

„Vom Start weg zu kommen, war für uns ein kleines Problem in diesem Jahr, aber nachdem wir heute ein paar Trainingsstarts von der Startaufstellung gefahren sind, denke ich haben wir in diesem Bereich ein paar Fortschritte gemacht.

"Nach fünf harten Tagen auf der Strecke freue ich mich jetzt nach Hause nach Barcelona zurück zu kommen und ein paar Tage zu relaxen, aber am Wochenende werde ich wieder trainieren um sicher zu gehen, dass ich in guter Kondition für den portugiesischen Grand Prix bin."

Tags:
MotoGP, 2004, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Shinya Nakano

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›