Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hayden hofft auf Portugal nach tschechischer Enttäuschung

Hayden hofft auf Portugal nach tschechischer Enttäuschung

Hayden hofft auf Portugal nach tschechischer Enttäuschung

Nicky Hayden´s Enttäuschung beim Gauloises Grand Prix Ceske Republiky letzten Sonntag zu stürzen, wurde zuvor in dieser Woche, bei problematischen Tests auf der Rennstrecke von Brünn wieder bestätigt. Der Repsol Honda Fahrer wurde von einer Reihe technischer Probleme heimgesucht, die ihm die Chance genommen haben, die Tschechische Republik mit wenigstens einem kleinen Trost verlassen zu können. Er sagt, er hoffe darauf, seine Erinnerungen mit einer guten Vorstellung beim nächsten Rennen in Estoril loszuwerden.

„Wie ihr wisst, ist es wirklich überhaupt nicht gut gelaufen, aber ich denke, das ist das Rennen, manche Tage sind eben viel besser als andere", blickt Hayden am Ende des Tests am Dienstag Nachmittag zurück.

„Als ich am Sonntag stürzte, habe ich ein Motorrad ziemlich verschrottet und uns blieb nur noch eines für den Test. Am Montag hatte ich sehr zeitig ein Problem mit einem Motor und ich habe uns für den Rest des Tages raus gebracht. Sie konnten das Motorrad nicht fertig machen und ohne ein Reserve-Motorrad war ich fertig.

„Heute hatten wir nach der Mittagszeit ein Problem und wir konnten es nicht lösen, daher habe ich noch mal einen halben Tag verloren. Aber wir haben in den Runden, die wir gefahren sind, viele Reifentests für Michelin gemacht und Michelin hat ein paar Sachen, die besser zu sein scheinen und sie arbeiten wirklich hart.

„Daher waren es nicht die beiden Tage auf die ich gehofft hatte. Wir hatten so viel andere Sachen zu probieren und ich hätte gehofft, lang fahren zu können, aber so ist das eben, wir werden eben einfach warten müssen, bis wir nach Portugal kommen.

„Portugal war in Ordnung letztes Jahr. Ich mag es nicht, die Entschuldigung zu benutzen, dass es nicht leicht ist, eine neue Strecke zu lernen, aber letztes Jahr am ersten Tag dort war es die Strecke, bei der ich es definitiv nicht geschafft habe, schnell zu beschleunigen, aber im Rennen lief es dann richtig gut.

„Die letzten fünf oder zehn Runden des Rennens waren meine schnellsten an diesem Wochenende, daher habe ich ein wenig gebraucht, ein gutes Gefühl zu bekommen, aber am Ende habe ich es dort ziemlich gut hin bekommen. Daher freuen wir uns darauf wieder hin zu gehen, wir starten am Freitagmorgen und werten sehen, was wir bekommen können."

Tags:
MotoGP, 2004, GAULOISES GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Nicky Hayden

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›