Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Debón entschied in Portugal zu fahren, trotz Verletzung

Debón entschied in Portugal zu fahren, trotz Verletzung

Debón entschied in Portugal zu fahren, trotz Verletzung

Alex Debón hat entschieden am Grande Premio Marlboro de Portugal dieses Wochenende teilzunehmen, trotz dass er immer noch an einer Verletzung der rechten Schulter leidet, die ihn am 250er Renne in Brünn vor zwei Wochen nicht teilnehmen ließen.

Der Spanier leidet an einer leichten Verrenkung und Verschlimmerung einer alten Schlüsselbein Verletzung durch einen Sturz beim Morgen Warm up und er hat gesagt bekommen, dass er in die Chirurgie muss. Debón wollte aber keines der verbleibenden sechs Rennen missen und hat die Operation auf November verschoben.

„Der Doktor hat mir gesagt, dass es zwei Monate brauchen wird, mich von der Operation zu erholen, was das Aus für diese Saison bedeuten würde, daher entschied ich mich, es zu verschieben", kommentierte Debón, der 25 Punkte hinter Ant West liegt im Kampf um den Titel des besten Privatfahrers. „Es ist wirklich schmerzhaft, in etwa so wie die Verletzung, die Melandri letztes Jahr hatte, aber ich hoffe es ist das letzte Mal, dass ich solches Pech hatte in dieser Saison.

"Ich muss positiv denken. Ich weiß, dass ich nur 70% geben kann in Portugal, aber wir werden neues Material von Honda bekommen, daher hoffe ich, dass Estoril den Anfang guter Ergebnisse für uns bedeuten wird."

Tags:
250cc, 2004, GRANDE PREMIO MARLBORO DE PORTUGAL

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›