Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Biaggi ist optimistisch in Portugal Erfolg zu haben

Biaggi ist optimistisch in Portugal Erfolg zu haben

Biaggi ist optimistisch in Portugal Erfolg zu haben

Max Biaggi glaubt, dass er alle Chancen hat, beim Grande Premio Marlboro de Portugal dieses Wochenende zu siegen. Biaggi der zusammen mit Wayne Gardner auf Platz sieben der Gesamtpodiumsliste der MotoGP steht, nachdem er in Brünn sein 52. Top Drei Ergebnis eingefahren hat, war letztes Jahr Zweiter nach Valentino Rossi in Estoril und nach zwei erfolgreichen Testtagen in der Tschechischen Republik nach dem letzten Rennen, gibt es keinen Grund mehr, weswegen er nicht einen Schritt höher gehen sollte.

„Ich mag Estoril, letztes Jahr bin ich aufs Podium gefahren und wenn das Motorrad gut arbeitet werden wir dieses Jahr noch besser sein", sagt Biaggi. „In Brünn haben wir viel geschafft in den beiden Testtagen nach dem Rennen und trotz, dass wir nicht alle Antworten gefunden haben die wir gesucht haben, werden wir alles geben um auf dieser Strecke von Freitag an konkurrenzfähig zu sein.

„Die Strecke ist okay, sie erinnert mich ein bisschen auf die spanische Jarama Rennstrecke, nicht schnell, abgesehen von der Hauptgeraden, aber ziemlich technisch. Das Einzige, was ich wirklich nicht mag, ist der Asphalt, weil er streckenweise sehr hügelig ist. Ich werde auf meine Ingenieure und die von Honda bauen um eine Einstellung zu finden, die diesen Faktor neutralisiert."

Biaggi´s Camel Honda Team Chef, Sito Pons, bringt noch mal zum Ausdruck wie wichtig ein gutes Ergebnis für seinen Fahrer an diesem Wochenende ist, mit nur noch sechs verbleibenden Rennen für den Italiener um Rossi und Sete Gibernau im Kampf um die Meisterschaft anzugreifen.

„Der portugiesische Grand Prix ist sehr wichtig für uns", sagt Pons. „Unsere Konzentration liegt darauf, keine Fehler zu machen und Punkte gegen unsere Hauptrivalen in der Meisterschaft zu sammeln.

„Wenn wir auf unsere Saison bis jetzt zurückblicken, haben wir wichtige Punkte verloren in Barcelona und Donington und das sollte nicht wieder passieren. In der Tschechischen Republik, abgesehen vom Start, hat es Max aufs Podium geschafft, und Makoto (Tamada) machte einen ausgezeichneten vierten Platz.

"Dann hatten wir die zwei Tage bei den Tests und zusammen mit dem Training bei diesem GP sollten wir es schaffen, das Set up zu optimieren auch bei den letzten Teilen des Motorrades."

Tags:
MotoGP, 2004, GRANDE PREMIO MARLBORO DE PORTUGAL, Max Biaggi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›