Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Eine Runde mitfahren auf der Estoril Rennstrecke

Eine Runde mitfahren auf der Estoril Rennstrecke

Eine Runde mitfahren auf der Estoril Rennstrecke

Nur sieben Kilometer von der portugiesischen Küste entfernt liegt der Autodromo Fernada Pires de Silva, welcher manchmal von den wechselnden Launen des Atlantischen Ozeans gesegnet oder gestraft ist. Zu Zeiten, in denen es nass und windig ist, ist die 4.182 km hoch gelegene Gebirgsrennstrecke öfter die Herberge der Elemente, was die genaue Vorhersage des Wetters fürs Rennwochenende nahe unmöglich macht.

Estoril ist eine Rennstrecke mit extremen Kontrasten. Eine der längsten Hauptgeraden in der MotoGP erlaubt über 300 km/h Geschwindigkeit und die Schikane ist eine der langsamsten Kurven im MotoGP-Kalender.

Die Strecke selbst hat die langsamste Durchschnittsgeschwindigkeit, Valentino Rossi´s Rundenrekord liegt nur knapp über 150 km/h. Die 200km/h Kurve mit fünf Knicken und abschließender Parabolica Ecke sind zwei der härtesten Tests für jeden Fahrer und die Fähigkeiten ihrer Maschinen, dennoch ist die Bremse auf den gewundenen Abschnitten selten überarbeitet, so rätselhaft das, wenn man die zweite und dritte Zahnradschlaufe betrachtet.

Mit solchen kontrastreichen Herausforderungen, die zu bewältigen sind, haben die Mechaniker und Reifentechniker keine andere Chance, als Kompromiss-Einstellungen zu finden. Vorder- und Rückseite müssen zum Ende des Rennens hin so eingestellt sein, dass sie bestens arbeiten können um die Reifen bei solch intensiver Ausarbeitung, auf den neun Rechts- und vier Linkskurven, zu unterstützen.

Mit viel Bremsarbeit in den gewundeneren Abschnitten der Strecke sind eine gute Maschineneinstellung und leichte Bremsen ein Muss in Estoril. Die intensive Arbeit, die in Brünn hier rein gesteckt wurde haben den Teams in dieser speziellen Hinsicht Fortschritte gebracht, gerade rechtzeitig um die Nuancen und Eigenheiten der abwechslungsreichen Strecke Estoril zu bewältigen.

Fahr eine Runde auf dem Autodromo Fernada Pires de Silvia mit indem du auf den Link am Anfang der Seite klickst.

Tags:
MotoGP, 2004, GRANDE PREMIO MARLBORO DE PORTUGAL

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›