Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Elias kämpft hart für den ersten Honda Sieg

Elias kämpft hart für den ersten Honda Sieg

Elias kämpft hart für den ersten Honda Sieg

Der Sieger des Rennens vom letzten Jahr auf der Aprilia, Toni Elias war zurück auf der ersten Stufe des Podiums in Estoril, dieses Mal aber als Honda Fahrer. Der junge Spanier erreichte seinen ersten Sieg seit er im Winter zu Honda ging.

Elias gewann einen harten Kampf gegen Sebastian Porto. Der Argentinier war der Schnellste, während der Pole-Mann Dani Pedrosa, in den ersten Abschnitten des Rennens Positionen an Toni Elias und Randy De Puniet verliert.

Der Kampf an der Spitze verwandelte sich schnell in ein Duell, als Porto und Elias um die Führung kämpften und Randy De Puniet an dritte Stelle fuhr. Porto und Elias haben ihre Positionen mehrere Male untereinander gewechselt, aber Elias hat es geschafft, den Anstand in der letzten Runde zu vergrößern und gewann. De Puniet musste sich am Ende vor Pedrosa in Acht nehmen, da der Serienanführer am Ende stark gefahren ist.

Alex De Angelis wurde Fünfter vor Ant West, Manuel Poggiali und Alex Debon. Hiroshi Ayoama und Roberto Rolfo machen die Top Ten komplett.

Da er in Portugal gewann, gewann Toni Elias einige wichtige Punkte im Kampf um den Titel: Pedrosa führt noch immer die Meisterschaft mit 209 Punkten, das ist ein Vorsprung von 27 Punkten gegenüber De Puniet und 36 Punkte vor Porto.

Tags:
250cc, 2004, GRANDE PREMIO MARLBORO DE PORTUGAL, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›