Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bayliss hofft in Motegi länger mit zu fahren

Bayliss hofft in Motegi länger mit zu fahren

Bayliss hofft in Motegi länger mit zu fahren

Troy Bayliss freut sich dieses Wochenende nach Motegi zurück zu kehren, nachdem er letztes Jahr zum ersten Mal auf der Strecke war. Unglücklicherweise endete die Fahrt des Ducati Marlboro Team Fahrers nach ein paar hundert Metern, nachdem er in der ersten Kurve raus fiel durch eine Massenkarambolage verursacht von John Hopkins.

Nachdem er es im letzten Rennen in Estoril gerade noch auf Platz Acht schaffte, hofft der Australier dieses Wochenende auf ein bisschen Hilfe einer Glücksfee. „Es hat mir Spaß gemacht auf der Strecke zu fahren letztes Jahr, aber wir haben die Dinge nicht wirklich gut hin bekommen für das Rennen, und dann bin ich in der ersten Kurve raus, das war enttäuschend", sagt Bayliss, der momentan mit 42 Punkten, an 14. Stelle in der Gesamtwertung liegt.

„Alles in Allem war es kein gutes Wochenende, daher hoffe ich, dass wir dieses Mal ein besseres Wochenende haben werden. Was man wirklich braucht, ist eine gute Reifenstabilität in all den Haarnadeln, weil man beim Bremsen eine Menge Zeit rausholen kann. Und man braucht eine niedrige Beschleunigung und Zugkraft in den Eingängen der Haarnadeln.

„Wir hatten einige gute Ergebnisse in diesem Jahr, Mugello und Donington, und wir haben auch einen ziemlich guten Fortschritt gemacht, aber im Moment ist es auch ein bisschen frustrierend. Aber alles, was man tun kann ist weiter dran arbeiten."

Tags:
MotoGP, 2004, CAMEL GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›