Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Eine typisch starke Wildcard Liste in Motegi

Eine typisch starke Wildcard Liste in Motegi

Eine typisch starke Wildcard Liste in Motegi

Während Tohru Ukawa zur MotoGP Aktion als Wildcard Fahrer in Motegi zurückkehrt an diesem Wochenende, ist der Hauptzufluss der eingeladenen Fahrer in der 250er und 125er Klasse, mit nicht weniger als 5 Einstiegen in jeder Klasse.

In der Viertelliter Kategorie werden die ersten fünf der ultra-wettbewerbsfähigen 250cc Japanischen Meisterschaft teilnehmen um Teamchefs der Weltbühne zu beeindrucken. Alle fünf sind auf der Jagd nach dem nationalen Titel mit nur noch zwei verbleibenden Rennen der Serie und können auf den Erfolg des Meisters vom letzten Jahr blicken, dem Grand Prix Fahrer Hiroshi Aoyama, als ihre Inspiration.

Yuki Takahashi, der momentane japanische Serienführer, hat seinen Schritt in Richtung Weltbühne mit zwei Podiumsplätzen bei vorherigen Wildcard Auftritten in Motegi und Suzuka schon getan. Wie auch immer, Takahashi erholt sich noch von den Nachwirkungen eines Doppelbruchs seines linken Knöchels, den er bei einem Sturz im 8 Stunden Rennen von Suzuka erlitt und kehrte erst vor zwei Wochen zur nationalen Serie zurück, er wurde dabei Fünfter.

Ein anderer auffälliger Name auf der Liste ist der von Shuhei Aoyama, regierender 125cc Japanischer Meister und Hiroshi´s Bruder. Shuhei war bereits bei 6 Grand Prix dabei, er erreichte dabei ein Bestergebnis des Platz 6 vor zwei Jahren in Suzuka und gibt sein Weltmeisterschafts-Debüt in der Viertelliterklasse dieses Wochenende.

Chojun Kameya, der Cousin des bekanntesten 250cc Wildcard Fahrers aller Zeiten, Daijiro Kato, Veteranmitkämpfer Yusi Fujioka und Yamaha fahrer Katsuyaki Nakasuka vervollständigen die Wildcard Liste der 250er Klasse.

In der 125er Wildcard Liste sehen wir den thailändischen Fahrer Suhathai Cheamsap zur Weltmeisterschaftsszene zurückkehren, nachdem er sein Debüt vor zwei Jahren gab. Der ehemalige japanische 125cc Meister Tomoyoshi Koyama kehrt wieder zur kleinen Klasse zurück, nachdem er 3 Jahre sein Glück auf einer 250cc versucht hat, er war auch in Brünn, wo er als 22. ins Ziel ging.

Toshihisa Kuzuhara und Yuki Hatano hatten auch vorher schon Wildcard Erfahrungen während Shigeki Norikane zum ersten Mal beim Grand Prix dabei sein wird.

Tags:
MotoGP, 2004, CAMEL GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›