Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Eine weitere neue Strecke für die d'Antin Fahrer

Eine weitere neue Strecke für die d'Antin Fahrer

Eine weitere neue Strecke für die d'Antin Fahrer

Ruben Xaus und Neil Hodgson gehen dieses Wochenende nach Japan, bereit ein neues Abenteuer in ihrer ersten Saison an der Seite der Elite der MotoGP Weltmeisterschaft zu erleben. Während Hodgson schon einmal in der 500cc Serie zurück in den Mitte 90ern dabei war, waren auch eine Menge der Strecken in diesem Jahr neu für ihn, den Camel Grand Prix von Japan in Motegi an diesem Wochenende inbegriffen.

Nach einem mechanischen Ausfall beim letzten Rennen in Estoril, hat Hodgson Zeit damit verbracht sich zu Pause zu erholen auf der Isle of Man vor dem langen Trip nach Japan.

„Es war wirklich beschämend das Rennen in Portugal nicht zu beenden, aber jetzt müssen wir uns auf Japan konzentrieren und ich freue mich auf Motegi", sagt Hodgson. „Ich war noch nie da zuvor und es ist immer schwer ohne Erfahrungen irgendwo zu starten, aber der einzige Weg vorwärts zu kommen ist, vom Start weg dran zu arbeiten.

„Ich bin sicher, dass die Dinge gut laufen werden und wir werden zum positiven Rennen zurückkehren, das wir in Donington und Brünn hatten. Mein Hauptziel ist es, das Rennen zu beenden, vorzugsweise unter den ersten Zwölf."

Hodgson´s d'Antin Ducati Teamkollege Ruben Xaus hat auch unter mechanischen Problemen in Portugal gelitten, aber der beeindruckende Rookie zeigte Zeichen, dass er, wenn das Glück auf seiner Seite ist, durchaus konkurrenzfähig ist.

„Ich habe Estoril mit dem üblichen bitteren Geschmack verlassen, den man bekommt, wenn man ein Rennen nicht beendet hat, aber ich habe gezeigt, dass ich in der zweiten Gruppe mitkämpfen kann, ich brauche nur Zeit und Erfahrung, weil es immer schwer ist auf einer neuen Strecke", sagte Xaus.

"Nächstes Wochenende werden wir in Motegi sein und ich bin zurück auf einer weiteren neuen Strecke, der einzige Platz an dem ich schon mal gefahren bin da drüben ist in Sugo. Ich starte wieder vom Kratzer, aber die Strecke scheint nicht so kompliziert und ich hoffe, dass wir keine Hindernisse haben werden, so dass wir das Meiste aus jeder Session herausholen können und ein gutes Rennen aufbauen können."

Tags:
MotoGP, 2004, CAMEL GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›