Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

FIM verkündet neue Regeln bei Gelber und Roter Flagge

FIM verkündet neue Regeln bei Gelber und Roter Flagge

FIM verkündet neue Regeln bei Gelber und Roter Flagge

MotoGP Rennen werden im Fall von Regen nicht mehr gestoppt, entsprechend neuer Richtlinien, die heute von der FIM verkündet wurden. Nach einer Neuausgabe der Roten-Flaggen-Durchführung, hat das Permanente Grand Prix Büro entschieden, dass nur in der MotoGP Klasse und von Beginn der Saison 2005 an, keine Rennunterbrechungen wegen des Wetters mehr stattfinden.

Zur selben Zeit aber mit sofortiger Gültigkeit, hat die FIM neue Regeln die Gelbe-Flaggen-Durchführung betreffend verkündet. Von nun an, werden jegliche Verletzungen der gelben Flagge mit der Order des schuldigen Fahrers zurück zur Originalposition bestraft, im Gegensatz zu einer Durchfahrt.

Die vollen Regeln, die von der FIM geändert wurden, werden nachfolgend erklärt:

FIM Ansage. Entscheidung des Grand Prix Permanent Büro

Das Grand Prix Permanent Büro, bestehend aus FIM Präsident Francesco Zerbi und Dorna Managing Direktor Carmelo Ezpeleta, bestätigten folgende Entscheidungen, die einstimmig von der Grand Prix Kommission beschlossen wurden:

Gelbe Flagge

Winkend gezeigt am Marshallposten, zeigt diese Flagge an, dass eine Gefahr voraus ist. Die Fahrer müssen ihre Geschwindigkeit verringern und sich darauf vorbereiten anzuhalten. Überholen ist verboten bis zu dem Punkt, an dem die grüne Flagge gezeigt wird.

Irgendeine Verletzung dieser Regel während des Trainings wird mit der Annullierung der Rundenzeit während welcher die Verletzung aufgetreten ist, bestraft.

(Neu) Im Fall einer Verletzung dieser Regel während des Rennens, muss der Fahrer zurück zu der Position kehren, in der er war, bevor er überholt hat. Die Strafe wird zuerst dem Team berichtet und dann wird eine Tafel auf der Ziellinie dem Fahrer dies anzeigen während einem Maximum von 3 Runden. Wenn der Fahrer nicht zu seiner vorherigen Position zurückkehrt, wird er mit einer Durchfahrt bestraft (Anwendung: ab sofort).

In beiden Fällen, können weitere Strafen möglich sein (so wie Geldstrafe).

Falls direkt nach dem Überholen, der Fahrer realisiert, dass er gegen die Regel verstoßen hat, muss er seine Hand erheben und den/die Fahrer an sich vorbeifahren lassen, die er überholt hat. In diesem Fall wird keine Strafe gesetzt.

Während der letzten Inspektionsrunde wird diese Flagge an der exakten Position geschwungen, an der der Marshall während der Trainingseinheiten und des Rennens steht.

Das Permanente Büro bestätigt auch die Entscheidung, die von der Mehrheit der Mitglieder der Grand Prix Kommission getroffen wurde: Nur in der MotoGP Klasse wird das Rennen wegen Regens nicht unterbrochen (Anwendung: 01.01.2005).

Tags:
MotoGP, 2004

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›