Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso führt Honda Verteidigung an

Dovizioso führt Honda Verteidigung an

Dovizioso führt Honda Verteidigung an

Andrea Dovizioso verteidigt die Honda Farben auf deren Heimstrecke in Motegi im 125er Rennen an diesem Wochenende, wenn beides, das japanische Werk geehrt wird und seine eigene Meisterschaft entschieden wird. Während die Hauptgefahr von Aprilia kommt und dem Gewinner vom letzten Jahr Hector Barbera, beide Derbi und KTM kämpfen in Japan um Ruhm nach positiven vergangenen Auftritten ihrer Fahrer.

Für Derbi ist Jorge Lorenzo auf Revenge aus nachdem er letztes Jahr in Motegi stürzte. Lorenzo war auf dem Weg zum Sieg, er fuhr die schnellste Runde ein im Rennen während er mit der Führungsgruppe der Fahrer mithalten konnte, nur um dann in der 19. Runde zu stürzen. Wie auch immer, der Junge hat in den vergangenen Wochen eine neue Reife erlangt und ist in den letzten drei Rennen aufs Podium gefahren.

Bei KTM kommt Mika Kallio zur richtigen Zeit der Saison in Form, er holte sich den zweiten Platz in Portugal vor zwei Wochen, er stand damit zum ersten Mal seit dem Malaysischen Grand Prix letztes Jahr auf dem Podium. In der Zwischenzeit hat sein Teamkollege Casey Stoner einen größeren Punkt zu beweisen, da er aus dem Kampf um den Titel auf dramatische Weise ausgeschieden ist.

Stoner hat es nicht geschafft Punkte zu sammeln in den letzten vier Rennen durch eine Kombination von Verletzung und Pech, und es ist hoffnungslos Kallio in der Ehre KTM´s ersten Sieg in der 125er Klasse zu schlagen, bevor er nächstes Jahr zur 250er Klasse aufsteigt.

Dovizioso wurde letztes Jahr in Motegi Dritter, nur ein Zehntel einer Sekunde hinter dem siegreichen Barbera, steht aber gegenüber dem Spanier unter Druck wegen des Titels, nachdem er zum ersten Mal in der Saison ein Rennen nicht beenden konnte in Portugal. Mit Barbera, der im selben Rennen seinen dritten Sieg in der Saison geholt hat, steht der Vorsprung des Italieners in der Gesamtwertung bei nur noch 20 Punkten.

Barbera ist nicht der einzige Aprilia Fahrer mit einer Chance. Roberto Locatelli liegt nur weitere 9 Punkte dahinter an dritter Stelle und hat in Motegi eine starke Geschichte. Der Italiener gewann da 2000, das Jahr in dem er den 125er Titel gewann, nachdem er sich für die Pole Position qualifizierte und während des Rennens einen neuen Rundenrekord setzte.

Tags:
125cc, 2004, CAMEL GRAND PRIX OF JAPAN, Andrea Dovizioso

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›