Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Positiver Start für Werksfahrer der Ducati

Positiver Start für Werksfahrer der Ducati

Positiver Start für Werksfahrer der Ducati

Das Ducati Marlboro Team kehrt nach seinem einzigen Auftritt auf der Motegi Rennstrecke letztes Jahr wieder zurück und beendet den ersten Tag der Qualifikation für den Camel Grand Prix von Japan in Motegi mit positiver Fünftschnellster Zeit für Loris Capirossi und den neunten Platz für Troy Bayliss.

Beide, Ingenieure und Fahrer des italienischen Teams sind zufrieden über die Ergebnisse des heutigen Tages, sind aber bereit morgen früh wieder am Set up der Ducati Desmosedici GP4 zu arbeiten, mit einigen frischen Set Daten, die sich während der Session heute angesammelt haben, man sah den Amerikaner John Hopkins heute als den vorläufigen Pole Besetzter auftauchen.

„Das Ergebnis war ziemlich positiv für den ersten Tag auf der Strecke, über die wir nur sehr wenig wissen", kommentierte Livio Suppo, Direktor des Ducati Marlboro Teams. „Auf dem Papier sah die Rennstrecke von Motegi nicht gerade sehr freundlich für uns aus, aber heute fuhren unsere Fahrer ziemlich gut, auf beiden Qualifikations- und Rennreifen.

"Klar ist die generelle Balance der Desmosedici GP4 um einiges verbessert worden, natürlich müssen wir noch dran arbeiten, aber wir sind sicher, dass wir es noch verbessern können und heute ist ein guter Anfang."

Loris Capirossi beendete den ersten tag der Qualifikation auf der fünften Position, was ihm einen vorläufigen Start aus der zweiten Reihe eingebracht hat für das Rennen am Sonntag. Der Italiener, der das letzte Podium für eine 2-Takt MotoGP Maschine eingebracht hat 2002, war ziemlich glücklich mit seiner Darbietung heute und beabsichtigt am Samstag damit fort zufahren.

„Ich bin zufrieden mit der Art wie die Dinge heute liefen, die fünftschnellste Zeit auf dieser Strecke ist gar nicht mal so schlecht", erläutert Capirossi. „Unglücklicherweise war ich nicht in der Lage viele Runden zu fahren, weil ich ein paar kleine Probleme hatte, die mich davon abhielten, das Motorrad exakt einzustellen, so wie ich es wollte, aber trotz all dem sind wir in keiner schlechten Position und sogar mit Rennreifen hatte ich ein ziemlich gutes Tempo.

"Wie auch immer, wir müssen noch verbessern, wir haben immer noch ein paar mehr Ideen für die zwei Training und Qualifikationen morgen."

Capirossi´s Teamkollege Troy Bayliss, mit neuntschnellster Zeit heute, hält eine vorläufige Startposition in der dritten Reihe. „Ich bin ganz glücklich, wir haben einen guten Fortschritt gemacht für den ersten Tag und das ist die beste Qualifikation die seit `ner Weile gemacht habe", erläutert Bayliss.

"Ich habe mich auf dem Motorrad wohl gefühlt und der Rennreifen war wirklich gut. Ich habe einen kleinen Fehler gemacht in meiner schnellen Runde, weil ein Abschnitt nicht so gut war. Ich hoffe ich kann mein Gefühl vorn ein bisschen mehr verbessern und einen Schritt weiter nach vorn gehen morgen, und dann werde ich mich wegen des Rennens am Sonntag ziemlich gut fühlen."

Tags:
MotoGP, 2004, CAMEL GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›