Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hopkins: `Es fühlte sich an wie ein Frachtzug´

Hopkins: `Es fühlte sich an wie ein Frachtzug´

Hopkins: `Es fühlte sich an wie ein Frachtzug´

John Hopkins drückte seine tiefe Frustration über die Massenkarambolage aus, die seine Chance für ein erstes MotoGP Podium in der ersten Kurve beim Camel Grand Prix von Japan verschwinden ließen. Hopkins startete aus der ersten Reihe, zum ersten Mal in seiner Karriere, wurde aber Opfer eines fast identischen Sturzes zu dem von letztem Jahr, den er verursachte.

„Worte können meine Enttäuschung nicht ausdrücken", sagte Hopkins, der sich zwei Rippen bracht und sich an seinem Hinterteil eine tiefe Wunde beim Sturz zuzog. „Ich denke das ist so eine Art Heimzahlung. Letztes Jahr habe ich ein paar Fahrer raus gezogen, an derselben Stelle und dieses Jahr bin ich raus gezogen worden.

„Das nervt, ich hoffe nur, dass das nicht Qatar beeinflussen wird. Ich habe ein paar Rippen gebrochen, aber ich hoffe das Rennen fahren zu können. Ich bin in die Kurve gefahren als Zweiter, direkt hinter Rossi. Ich bin nicht gewarnt worden, es fühlte sich an, als ob ein Frachtzug mich gerammt hätte."

Team Suzuki verlor Kenny Roberts beim selben Unfall, der Amerikaner kann am nächsten Rennen in Qatar nicht teilnehmen, mit einem ausgerenkten Ellbogen, die Qual war komplett für den Teammanager Garry Taylor, der sich selbst verletzte noch bevor das Rennen startete!

„Was für ein Wochenende", sagte Taylor. „Wir hatten exzellente Ergebnisse bei der Qualifikation und beide Jungs hatten einen guten Start. Dann wurde beide sehr schmerzhaft verletzt… obwohl es schlechter hätte kommen können. Es ist speziell für John schmerzlich nachdem er letztes Jahr einen ähnlichen Unfall erlebte.

„Kenny hatte Glück, dass Dr. Costa und sein Team da waren um seinen Ellbogen direkt wieder einzurenken. Er kann sicher nicht in Qatar teilnehmen, wir werden warten müssen und sehen, was mit John wird. Falls wir uns entscheiden Kenny zu ersetzen, wird entweder Test-Teamfahrer Gregorio Lavilla oder der Werkstester Kosuke Akioshi die Kandidaten dafür sein.

„Die Verletzungen kamen heute nachdem ich mir letzte Nacht den Fuß gebrochen habe, als ich in der Dusche ausrutschte. Wie ich schon sagte, was für ein Wochenende."

Tags:
MotoGP, 2004, CAMEL GRAND PRIX OF JAPAN, John Hopkins

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›