Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Davies erholt sich von gebrochener Ferse

Davies erholt sich von gebrochener Ferse

Davies erholt sich von gebrochener Ferse

Chaz Davies sagt, dass er erwartet für den Marlboro Grand Prix von Qatar 90% fit zu sein, nachdem er bei einem schlimmen Sturz in Motegi am Sonntag seine Ferse gebrochen hat. Der Junge ging in der 21. Runde des Rennens raus, highsiding seine Aprilia als er in die Vordere Gerade einbog, er beendete ein schwieriges Wochenende, welches durchzogen waren von Set up Problemen mit Fahrgestell und Motor.

Nichts passierte mir an dem ganzen Wochenende, was wirklich fremd war, weil ich eines meiner besten Rennen im letzten Jahr in Motegi hatte, kommentierte der 17-Jährige. Am Sonntag hatte ich in den S-Kurven einen Unfall, mein Hintern kam rum, aber ich konnte es gerade noch retten. Im Warm up passierte das wieder und ich stürzte, was mir in einem Warm up noch nie zuvor passiert wat.

Wir konnten einfach das Fahrgestell nicht richtig zum Laufen bringen und der Motor war auch nicht in Topform. Im Rennen war es dasselbe, das hintere Ende kam rum, selbst als ich nicht stärker Gas gab als in den vorherigen Runden. Das Rad ging fest und ich stürzte.

Am Anfang war ich okay und ich sprang auf meine Füße, dann bemerkte ich, dass etwas mit meinem Fuß nicht stimmte und ich lies mich von den Marshalls stützen. Es ist nur eine kleine Fraktur, auf der Heimreise ging ich noch mit Krücken, aber jetzt hüpfe ich schon wieder rum und ich denke, für Qatar werde ich wieder 90% fit sein.

Es war eine ungemütliche Heimreise, aber die hatten zum Glück einen freien Platz für mich in der Business-Klasse, den ich mit Mike di Meglio teilte, der auch verletzt war, wir hatten jeder sechs Stunden. Als ich zurück in London war, war Sylvain Guintoli da und er half mir, meine Taschen zu tragen und alles, was sehr nett von ihm war.

Um das ganze Wochenende zu toppen, gab es als ich Heim kam kein Zeichen von meinem Vater. Es stellte sich heraus, dass er sich entschied raus zu gehen und an diesem Abend Supermoto zu fahren, stürzte aber und brach sich das Schienenbein und Wadenbein, daher ist er im Krankenhaus und hat das Bein in Gips. Ich hoffe wir werden alle mehr Glück in Qatar haben!

Tags:
250cc, 2004, CAMEL GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›