Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Roberts erklärt Umfang seiner Verletzungen

Roberts erklärt Umfang seiner Verletzungen

Roberts erklärt Umfang seiner Verletzungen

Kenny Roberts ist in guter Laune und auf der Straße um sich zu erholen, trotz dass er einen schmerzvollen ausgerenkten linken Ellbogen und böse Verbrennungen der rechten Seite seines Körpers bei der dramatischen Massenkarambolage in der ersten Kurve in Motegi am Sonntag erlitt. Der ehemalige Weltmeister räumt ein, dass es nichts gab, was er hätte tun können, um dem Sturz zu entkommen und sagt, dass er nicht wieder fahren wird, bis er nicht wieder 100% fit sei.

„Ich weiß nicht, ob ich einen guten oder einen schlechten Start hatte, aber es war der falsche!", kommentierte Roberts, der beim nächsten Rennen in Qatar nicht teilnehmen kann. „Eine Hand voll Jungs sind ineinander gefahren und haben eine Kettenreaktion ausgelöst. Ich denke ich bin von Biaggi mitgerissen worden, aber mein linker Arm blieb zwischen seinem Hinterrad und irgendeinem Teil des Fahrgestells hängen.

„Es hat mich ins Motorrad gezogen und ich habe mir an seinem Auspuff den Nacken verbrannt und meinen rechten Arm. Als ich meinen Arm raus zog, konnte ich meinen Ellbogen nicht beugen, aber ich konnte meinen Arm und meine Hand drehen, daher wusste ich es war kein Nerv verletzt.

„Ich bin nach innen der Strecke gerannt, weil ich wusste, dass ich da lang schneller zum Medical Center gelangen würde. Colin (Edwards) half mir meine Handschuhe auszuziehen und ich kam zur Klinik. Die haben mich geröncht und haben meinen Arm innerhalb von 15 Sekunden wieder eingerenkt. Es hat ziemlich wehgetan und das tut es noch.

„Die sagen, dass ich in ein paar Wochen wissen werde, wann der Punkt ist, an dem ich mich besser fühle. Die linke Seite meines Körpers tut wegen der Ausrenkung weh und die rechte Seite von den Verbrennungen… daher habe ich ziemlich unterschiedliche Bedingungen. Abgesehen davon geht es mir im Grunde gut.

"Der Sturz war ziemlich langsam, aber diese Dinge passieren. Ich hoffe all den anderen Fahrern geht es gut. Wir werden warten bis ich mich wieder 100% fühle und von da aus weiter machen."

Tags:
MotoGP, 2004, CAMEL GRAND PRIX OF JAPAN, Kurtis Roberts

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›