Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Checa: „Es war ein Wochenende zum Vergessen."

Checa: „Es war ein Wochenende zum Vergessen.'

Checa: „Es war ein Wochenende zum Vergessen."

Carlos Checa sagte, er hoffte Events beim Camel Grand Prix von Japan letztes Wochenende so schnell wie möglich hinter sich zu lassen, nach einem enttäuschenden Rennen, bei dem er auf dem siebten Platz landete. Wie auch sein Landsmann Sete Gibernau, hatte Checa das ganze Wochenende Reifenprobleme und trotz seiner schnellsten Zeit beim eröffnenden Training am Freitag Morgen, war er nicht in der Lage, seine Form dann zurück zu gewinnen, als es darauf ankam.

„Es war ein Wochenende was man vergessen möchte, ich war auf dem siebten Platz, über 30 Sekunden hinter dem Sieger, das war sicher nicht mein Vorhaben", fügt Checa hinzu. „Ich hatte einen guten Start und konnte der Massenkarambolage in der ersten Kurve ausweichen. Ich hatte Glück, weil viele Leute das nicht konnten.

„Ich sah Loris Capirossi auf den Boden gehen, dann hab ich Sete berührt. Ich dachte an letztes Jahr und in einen Crash involviert zu sein, an der selben Stelle wäre hart gewesen. Im Rennen konnte ich das Tempo, das ich wollte nicht halten.

„Ich versuchte die Gruppe, die Tamada und Rossi verfolgte, nicht zu verlieren, aber das war nicht möglich und ich habe den Boden verloren als ich von Bayliss und Barros überholt wurde. Als Barros an mir vorbei war, versuchte ich ihm zu folgen, aber ich bin in der 13. Runde von der Strecke gefahren. Ich habe es hart versucht und in der ersten Kurve kam ich ein bisschen zu schnell an und fuhr von der Strecke. Ich habe acht Sekunden verloren und dann wusste ich, das Rennen war vorbei.

„Die Wahrheit ist, dass ich es hätte nicht härter versuchen können und das ist das Frustrierendste wenn ich an Freitag zurück denke, als ich der schnellste Fahrer beim ersten freien Training war. So etwas braucht man nicht, wenn man ein gutes Ergebnis verfolgen kann und die Dinge liefen nicht gut. Jetzt müssen wir die Situation analysieren und daran arbeiten uns für Qatar zu verbessern."

Tags:
MotoGP, 2004, CAMEL GRAND PRIX OF JAPAN, Carlos Checa

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›