Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Neuerungen der Sicherheit in Philip Islands abgeschlossen

Neuerungen der Sicherheit in Philip Islands abgeschlossen

Neuerungen der Sicherheit in Philip Islands abgeschlossen

Eine neue Rennstrecke für den Philip Island Grand Prix ist nach einem Sicherheits-Update der weltbekannten Strecke für 2 Millionen USD, nach zwei Monaten Arbeit vorgestellt worden. Die Streckenverbesserungen wurden von der Viktorianischen Regierung und dem neuen Besitzer der Strecke, Linfox gemeinsam finanziert.

Herr Ron Walker, Vorsitzender der australischen Grand Prix Corporation, die den Cinzano Australian Motorcycle Grand Prix 2004, vom 15-17 Oktober auf der Rennstrecke ausrichten, und Herr Lindsay Fox, Gründer von Linfox, der die Strecke dieses Jahr erworben hat, haben die Veränderungen der Strecke diese Woche inspiziert.

Die Strecke war bereits abgenommen für den Grand Prix dieses Jahr, aber die Sicherheits-Updates wurden in Absprache und Zusammenarbeit mit der MotoGP Sicherheits Kommission gemacht, wegen der neuen Generation der 4-Takt Motorräder.

Es wurden überall auf der 4,4 km langen Strecke Veränderungen vorgenommen. Die Hauptarbeit wurde an der Boxeneinfahrt und Boxenausfahrt gemacht, die Sicherheitsbarrieren wurden weiter nach außen, weg von der Strecke bewegt an verschiedenen Stellen, neue und größere Auslaufzonen und Kiesbetten wurden gebaut und neue Reifenmauern wurden errichtet.

Es wurden 30.000 Reifen besorgt um neue Sicherheitsmauern zu bauen. Es wurden auch 12.500 Tonnen Flusskies ins neue Kiesbett geschüttet, welche entscheidend beim Geschwindigkeit verlangsamen, wenn man von der Strecke fährt sind. Es wurden auch 1,5 km neue Rinnen gebaut. Weitere Verbesserungen an der Strecke sind für 2006 geplant.

Herr Walker und Herr Fox sagten, dass die neuen Arbeiten, und die, die für die Zukunft geplant sind, ein Teil eines Programms seien, die Position der Philip Island beizubehalten als einen hervorragenden internationalen Motor Sport Schauplatz.

„Der Cinzano Australian Motorcycle Grand Prix ist der größte jährliche Event im regionalen Victoria und präsentiert Philip Island und Australien der Welt", sagte Herr Walker.

"Die viktorianische Regierung, beider politischer Überzeugungen, haben den Grand Prix der Philip Island stark unterstützt und auch die Neuerungen der Strecke, gemeinsam mit Linfox, die Strecke wird sehr geschätzt und bleibt bestehen, der Grand Prix und andere Events werden weiterhin jedes Jahr große Freude zu Millionen von Mensches bringen."

Die Veränderungen Stück für Stück

Die Boxeneinfahrt, die vor dem Kontrollturm auf der Gardner Geraden liegt, gleich nach der Startlinie, ist bis zur ersten Kurve (Doohan Kurve) ausgedehnt wurden um einen besseren Einblick für die Fahrer zu schaffen wenn sie auf die Strecke fahren.

Die Strecke ist nun 10 Meter weiter vom Kontrollturm bis runter zur ersten Kurve, mit sechs Meter Mittelstreifen zwischen dem Streckenrand und der Boxeneinfahrt.

Die erste Kurve hat eine größere Auslaufzone und ein neues Kiesbett.

In der zweiten Kurve wurde die Auslaufzone erweitert, ein großes Kiesbett angelegt außen in der Kurve und die Sicherheitsbarrieren wurden 50 Meter nach hinten versetzt. Ein neuer Aussichtsdamm wurde in der Southern Loop (zweite Kurve) gebaut.

Von der dritten zur vierten Kurve wurde die Auslaufzone erweitert, waagerecht an der Strecke ausgerichtet. Die Zuschauerzone wurde in diesem Bereich auch verbessert, bekannt als Bass Strait.

In der sechsten Kurve wurde ebenfalls die Auslaufzone erweitert und es geht nun bergauf.

In der achten Kurve (annähernd zum Hayshed) hat die dreieckige Auslaufzone ein Kiesbett bekommen.

In der 10. Kurve wurde ein neues Kiesbett gebaut und die Reifenwand wurde 25 Meter nach hinten verlegt.

Von der 11. Kurve wurde Kiesbett den ganzen Weg zur „Melbourne" Brücke auf der Hauptgeraden, Gardner Gerade, außerhalb der zwei Meter Gras angelegt bis zu den Sicherheitsbarrieren.

Die Boxeneinfahrt beginnt noch immer vor der schnellen Kurve 12 auf der Gardner Geraden, sie folgt jetzt aber genauer der Geraden in der Innenseite der Kurve 12. Die Boxeneinfahrt ist jetzt 80 Meter länger und gerader, was eine klarere Sicht für die Fahrer, Crew und Arbeiter unterstützt in der Boxengasse. Auch die Wand in der Boxeneinfahrt in der Boxengasse wurde erweitert.

Tags:
MotoGP, 2004, CINZANO AUSTRALIAN GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›