Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kagayama freut sich auf die Rückkehr in Qatar

Kagayama freut sich auf die Rückkehr in Qatar

Kagayama freut sich auf die Rückkehr in Qatar

Yukio Kagayama freut sich auf seine Rückkehr zur MotoGP nachdem er in der Britischen Superbike Meisterschaft in Donington Park letztes Wochenende Dritter in Gesamt wurde. Kagayama wird den verletzten Team Suzuki Fahrer Kenny Roberts bei den nächsten zwei Rennen ersetzen, in Qatar und Sepang, bevor er für den Werkstestfahrer Gregorio Lavilla auf Phillip Island Platz machen wird.

„Es tut mir leid, dass Kenny nicht am Rennen in Qatar teilnehmen kann, ich hoffe er erholt sich schnell und wird seinen Platz im Team wieder einnehmen", sagte der 30-Jährige japanische Fahrer, der schon einige Male auf einer Suzuki in der MotoGP seit dem Start der 4-Takt-Zeit einen Auftritt hatte.

„Ich denke, dass die Suzuki GSV-R ein schnell verbessertes und gut zu fahrendes Motorrad ist, das ist nicht das erste Mal, dass ich sie fahre, ich war 2003 ein Testfahrer, als ich auch einige Mal als Wildcard Fahrer gefahren bin, ich hatte ein paar gute Schlachten mit den MotoGP Fahrern."

Kagayama denkt, dass seine Erfahrung in der Britischen Superbike Meisterschaft ein großer Vorteil für Qatar sein wird: „Jeder geht dahin mit Null Rennstrecken Erfahrung und das ist vielleicht ein Vorteil für mich. Ich bin zwei Jahre in der Britischen Superbike gefahren und musste Strecken schnell kennen lernen und konkurrenzfähig werden und ich kenne diese Art von Druck.

"Ich hatte eine schöne Saison mit Rizla Suzuki und habe nun die große Chance auf der größten Bühne in der Welt zu fahren, ich bin sehr aufgeregt."

Tags:
MotoGP, 2004, MARLBORO GRAND PRIX OF QATAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›