Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi blickt auf neuen Rekord

Rossi blickt auf neuen Rekord

Rossi blickt auf neuen Rekord

Der Serien-Rekordbrecher Valentino Rossi geht an diesem Wochenende nach Qatar wo er noch einmal in seiner Geschichte die Führung der MotoGP Weltmeisterschaft anvisiert. Nachdem er seinen siebten Sieg in dieser Saison an Makoto Tamada verlor, in Motegi letzte Woche, würde der Sieg auf der Losail International Rennstrecke Rossi eine weitere Chance geben den Rekordsiegen von Eddie Lawson und Wayne Rainey in einer Saison eines Yamahafahrers gleich zu kommen.

Er ist auf jeder der 12 Strecken bis jetzt gefahren, zum ersten Mal auf der YZR-M1, Rossi hat sechs Siege eingeholt und 4 Pole Positionen und ist sich einer weiteren Top-Performance sicher um seine Enttäuschung eines zweiten Platzes in Japan zu vergessen.

„Das Motorrad ging in Motegi sehr gut", sagt Rossi. „Es gab Probleme mit dem Schub zum Ende des Rennens hin und ich dachte, dass es besser wäre am zweiten Platz dran zu bleiben und wertvolle Punkte zu sammeln als noch mehr Gas zu geben und riskieren zu fallen.

„Egal, Tamada war so stark, dass ist nicht denke, dass es möglich gewesen wäre ihn zu schlagen. Wir müssen auf dem selben Level weiter arbeiten für den Rest der Saison, konzentriert bleiben und gute Resultate einfahren für die verbleibenden vier Rennen."

Die Losail Strecke, außerhalb der Hauptstadt Doha, übertrifft schon Rossi´s Vorstellungen. „Ich freue mich schon auf Qatar und ich habe auf eine Chance wie diese schon so lange gewartet", sagte Rossi.

„Es ist so lange her seit wir zu einer neuen Strecke gegangen sind, und auch noch eine, die für jeden neu ist. Es wird die Chance heraus zu finden, wer wirklich der beste Fahrer ist, wir setzen den Fuß auf neues Territorium. Es wird so heiß sein da und es wird hart werden im gesamten Rennen unter solchen Bedingungen zu fahren."

Rossi hat den neuen MotoGP Schauplatz als erster gesehen und war so beeindruckt was man da gebaut hat. „Ich war schon auf der Losail Rennstrecke zur Abnahmezeremonie im Dezember", bestätigt Rossi. „Es scheint ein wirklich guter Platz zu sein und ich hoffe es wird ein guter Wettbewerb. Ich hoffe wirklich, dass viele Menschen kommen werden um uns zuzusehen.

"In einer Hinsicht ist es wie jedes andere Rennen auch für uns, weil wir die M1 auf neuen Strecken einstellen müssen, das ganze Jahr schon. Wir sind gut darin, das meiste in der begrenzten Zeit heraus zu holen. Ich glaube es gibt um die 15 Kurven auf der Strecke in Qatar, mehr als irgendwo sonst, das sollte interessant werden."

Tags:
MotoGP, 2004, MARLBORO GRAND PRIX OF QATAR, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›