Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Qatar ist das 27. Land, das MotoGP beherbergt

Qatar ist das 27. Land, das MotoGP beherbergt

Qatar ist das 27. Land, das MotoGP beherbergt

Wenn die MotoGP Aktion zum Losail International Circuit kommt am Donnerstagmorgen, wird Qatar zu einer langen und illustren Liste von Ländern gehören, die die Weltmeisterschaft seit 1949 beherbergt haben. Es gab viele verschiedene Rennstrecken und Länder, die Grand Prix Rennen beherbergten und folgend sind ein paar interessante Fakten über diese:

Qatar wird das 27. Land sein, das einen Motorrad Grand Prix beherbergt (Land in dem eine Rennstrecke ist) neben Argentinien, Australien, Österreich, Belgien, Brasilien, Kanada, Tschechei, Finnland, Frankreich, Groß Britannien, Deutschland, Holland, Ungarn, Indonesien, Italien, Japan, Malaysia, Nord Irland, Portugal, Süd Afrika, Spanien, Schweden, Schweiz, USA, Venezuela und Jugoslawien.

Das Land, welches die meisten MotoGP Events beherbergte war Spanien, mit 72 an der Zahl, was den Grand Prix von Spanien, Catalunien, Madrid, Europa, FIM, Valencia und Portugal beinhaltet.

Die einzigen Länder, die seit 1949 jedes Jahr einen GP haben sind Britannien (auf der Isle of Man bis 1976), Italien (als National GP bis 1990) und Holland.

Die einzige Rennstrecke, die seit 1949 jedes Jahr genutzt wird ist Assen in Holland, die nächst-genutzteste Strecke ist Spa in Belgien, die 40 Mal besucht wurde zwischen 1949 und 1990.

Spa ist auch die schnellste Strecke, die für GP Rennen genutzt wird mit einer schnellsten Runde aller Zeiten, mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 220.7 km/h (137 mph) von Barry Sheene 1977 auf einer Suzuki. Die langsamste Strecke war Montjuich Park in Spanien, wo das 500cc Rennen 1951 von Umberto Masetti gewonnen wurde auf einer Gilera mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 94 km/h (58.4 mph).

Die längste Strecke ist die Isle of Man TT Rennstrecke mit 37.73 Meilen (60.72 km). Das längste Rennen war auch auf der IOM 1957, als das Golden Jubilee TT Rennen über 8 Runden stattfand, mit einer totalen Strecke von 301.84 Meilen (485.8 km), gewonnen von Bob McIntyre auf einer Gilera in einer Zeit von 3 Stunden 2 Minuten und 57 Sekunden.

Tags:
MotoGP, 2004, MARLBORO GRAND PRIX OF QATAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›