Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Edwards setzt zeitiges Tempo in Qatar

Edwards setzt zeitiges Tempo in Qatar

Edwards setzt zeitiges Tempo in Qatar

Colin Edwards war der schnellste Fahrer beim ersten MotoGP Training aller Zeiten auf der Losail International Rennstrecke in Qatar an diesem Morgen. Mit Temperaturen um die 37° und leichtem Staub, der die Streckenoberfläche bedeckte, der Telefonica Movistar Honda Fahrer erreichte eine Zeit von 2'07.144 und hielt sich den Fortuna Gauloises Yamaha Fahrer Marco Melandri mit 0.395 Sekunden vom Leib.

Edwards und Melnadri waren beträchtlich schneller als der Rest des Feldes, der Drittschnellste war Sete Gibernau mit über einer Sekunde weniger als der Geschwindigkeit seines amerikanischen Teamkollegen. Hinter Gibernau waren die Zeiten enger beieinander, die nächsten zehn Fahrer lagen alle innerhalb einer Sekunde. Der Weltmeister und momentane Serienführende Valentino Rossi war Siebtschnellster.

Toni Elias machte das Tempo in der 250er Session, er fuhr konsistent an der Spitze der Zeiten mit aggressivem und gleichmäßigem Fahren, wurde am Ende aber in der letzten Runde von Sebastian Porto überholt. In der 125er Klasse machte Alvaro Bautista Geschichte als der schnellste Fahrer beim ersten Grand Prix Training in Qatar.

Tags:
MotoGP, 2004, MARLBORO GRAND PRIX OF QATAR, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›