Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Eric Bataille sagt er hört auf

Eric Bataille sagt er hört auf

Eric Bataille sagt er hört auf

Eric Bataille hat sich vom 250cc Grand Prix Rennen zurück gezogen nach einem Sturzdurchzogenen Jahr in seiner Karriere, das von Verletzungen geplagt war. Der Franzose begann das Fahren in der 125cc Klasse 2001, hatte aber bald dem Ruf eines Crashers, er stürzte dreizehn Mal.

Nach einem Jahr in der Französischen 250cc Meisterschaft, die er gewann, kehrte Bataille 2003 auf die Weltbühne zurück in der Viertelliterklasse, wurde aber wieder vom Pech verfolgt und stürzte 16 Mal und erreichte 28 Punkte auf seinem Weg zum 19. in der Meisterschaft.

Es wurde 2004 schlechter für Bataille, er stürzte 16 Mal in den ersten 12 Rennen der Saison und entschied sich nicht für das 13. Rennen nach Qatar zu reisen. Heute stellte sich heraus, dass der 23-Jährige nicht zur Weltmeisterschaft zurückkehren wird.

„Es ist eine schwere Entscheidung, aber ich habe die letzten paar Wochen darüber nachgedacht", räumt Bataille aus seiner Heimat in Andorra ein. „Ich habe die Situation mit meiner Familie analysiert, trotz dass mir Motorradfahren die meiste Freude in meinem Leben bereitet, hatte ich nicht viel Glück und die Anzahl der Stürze und Verletzungen, die ich hatte, haben ihren Teil dazu beigetragen.

„Vielleicht entscheide ich mich vor dem Ende der Saison wieder um, aber ich fühle mich nicht in der physischen Verfassung zu fahren. Ich bin nicht konzentriert und habe auch nicht die Sicherheit, die ich brauche um für Punkte zu kämpfen in den letzten Rennen."

Bataille´s Platz im Wurth Honda BQR Team wurde an diesem Wochenende vom erfahrenen spanischen Fahrer David de Gea eingenommen, der dort bis zum Ende der Saison bleiben wird.

Tags:
250cc, 2004, MARLBORO GRAND PRIX OF QATAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›