Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Porto gewinnt in Qatar

Porto gewinnt in Qatar

Porto gewinnt in Qatar

Sebastian Porto gewann den Marlboro Grand Prix von Qatar und stieg auf den zweiten Platz in der Meisterschaft.

Als die rote Ampel aus ging, war Pedrosa der, der am besten weg kam beim Start und fuhr vorn weg gefolgt vom Pole Mann Sebastian Porto, seinem Hondakollegen Hirosi Aoyama und dem befreundeten Aufsteiger Alex De Angelis.

Die Führung für Pedrosa war nicht von langer Dauer als Porto sich schnell wieder ran kämpfte. Der Spanier musste sich dann mit der Zwei zufrieden geben als Porto bis zur Ziellinie vorn blieb, mit einem Abstand von 1.614 vor seinem Rivalen. Aoyama, der sein erstes Podium in seinem Heimrennen in Japan einfuhr, zog den Vorteil aus de Angelis´ Aufgabe, zwei Runden vor Schluss.

Der Privateer Franco Battaini wurde Vierter vor Fonsi Nieto, Toni Elias und Roberto Rolfo. Der Titelverfolger Randy de Puniet verlor heute entscheidende Punkte als er stürzte im zeitigen Rennen. Sebastian Porto verdrängte ihn auf die Drei in der Gesamtwertung. Pedrosa führt die Meisterschaft mit 43 Punkten vor dem Argentinier.

Tags:
250cc, 2004, MARLBORO GRAND PRIX OF QATAR, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›