Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Umstrittenes Wochenende endet in Disaster für Rossi

Umstrittenes Wochenende endet in Disaster für Rossi

Umstrittenes Wochenende endet in Disaster für Rossi

Valentino Rossi wird den Marlboro Grand Prix von Qatar sein Leben lang nicht vergessen, nach einem unglaublichen Tag der Kontroverse, Drama und ultimativen Disaster.

Der momentane MotoGP Weltmeister musste von ganz hinten der Startaufstellung starten, als der Renndirektor entschied, dass sein Team die Regeln verletzt hat, als es den Platz auf der Strecke von dem aus Rossi gestartet wäre gereinigt haben.

Rossi´s Gauloises Fortuna Yamaha Team gefiel diese Entscheidung nicht, sie behaupteten, dass die Crew einfach nur einen Punkt für Rossi markiert hätte für die Warm up Session am Morgen, um ihm eine gute Linie in die ersten Kurve zu ermöglichen.

Trotz des Starts von der 21. Position, hat sich Rossi durch das Feld gekämpft auf den 8. Platz innerhalb einer Runde und setzte seinen Fortschritt fort bis er die Kante der Strecke mit seinem Hinterrad berührte in der zweitletzten Kurve der 6. Runde und wurde von seinem Motorrad geworfen.

Zuerst muss ich sagen, war ich überrascht und sehr enttäuscht von der Entscheidung mich von ganz hinten starten zu lassen, kommentierte Rossi nach dem Rennen. Ich denke nicht, dass es irgendeine Übereinstimmung bei den Entscheidungen die gemacht wurden gibt.

Bei anderen Rennen haben die Leute ihre Startplätze gesäubert und es ist nix passiert. Meine Crew hat etwas getan, was sie immer mit Doohan getan haben wenn die Strecke verschmutzt war. Ich wusste nix darüber bis sie es taten.

Am Ende des Rennens habe ich einen Fehler gemacht. Ich habe in den ersten paar Runden wirklich Druck gemacht und konnte sehen, dass Colin in besserer Verfassung war als ich als ich hinter ihm war. Ich bin in der zweitletzten Kurve weit raus gefahren und habe das Gras berührt.

Sie sahen stark aus, aber ich denke ich hätte es aufs Podium schaffen können. Zum Glück bin ich nicht verletzt. Ich habe mir wegen meinem Finger Sorgen gemacht, aber es ist nix Ernstes.

Rossi´s Führung wurde auf 14 Punkte verkürzt an der Spitze der Meisterschaft, aber der Teamdirektor Daviode Brivio gerät nicht in Panik. Es war ein schlechtes Wochenende, sagte Brivio. Wir gehen von Qatar ohne Ergebnis weg und ohne Punkte, aber das ist eben das Rennen.

Valentino führt noch immer die Meisterschaft mit 14 Punkten Vorsprung und jetzt werden wir reagieren und kämpfen bis zum Ende der Meisterschaft. In Brasilien waren wir in derselben Situation und wir haben uns stark zurück gekämpft. Wir haben noch drei Rennen und es kann noch alles passieren.

Tags:
MotoGP, 2004, MARLBORO GRAND PRIX OF QATAR, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›