Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Das engste Grand Rennen aller Zeiten

Das engste Grand Rennen aller Zeiten

Das engste Grand Rennen aller Zeiten

Jorge Lorenzo´s Foto-Finish Sieg über Andra Dovizioso in Qatar am Samstag war der erste Grand Prix aller Zeiten in dem die Zeitnehmer nicht in der Lage waren, die ersten beiden Fahrer über der Ziellinie auseinander zu halten seit der Einführung der Zeiten von tausendstel Sekunden, was es offiziell zu dem engsten Rennen, was jemals gefahren wurde machte.

Seit die Weltmeisterschaft 1949 begann gab es 6 andere Fälle in denen die beiden Fahrer über der Ziellinie dieselbe Zeit hatten:

250cc/Italien/1952/Monza – Enrico Lorenzetti/Werner Haas (0.1 sec)
250cc/Italien/1959/Monza – Carlo Ubbiali/Ernst Degner (0.1 sec)
125cc/Ulster GP/1962/Dundrod – Luigi Taveri/Tommy Robb (0.1 sec)
500cc/Dutch TT/1975/Assen – Barry Sheene/Giacomo Agostini (0.1 sec)
250cc/Italien/1978/Mugello – Kork Ballington/Greg Hansford (0.1 sec)
125cc/Jugoslawien/1981/Rijeka – Loris Reggiani/Pierpaolo Bianchi (0.1 sec)

Das engste Rennen in jeder der drei momentanen Klassen, seit der Einführung des momentanen Zeitsystems von 0.001 Sekunde ist wie folgt:

250cc/Tschechei/1989/Brno – Reinhold Roth/Masahiro Shimizu – 0.001 sec
500cc/Tschechei/1996/Brno – Alex Criville/Mick Doohan – 0.002 sec
125cc/Italien/1995/Mugello – Haruchika Aoki/Stefano Perugini – 0.004 sec
und 125cc/Österreich/1997/A1-Ring – Noboru Ueda/Valentino Rossi – 0.004 sec

Schauen Sie sich einige der engsten Grand Prix Ergebnisse aller Zeiten an, indem Sie auf den Video Link am Anfang der Seite klicken. Um Lorenzo´s und Dovizioso´s atemberaubenden Kampf vom Samstag zu sehen, klicken Sie einfach auf den Link zum Video links auf der Seite.

Tags:
MotoGP, 2004, MARLBORO GRAND PRIX OF QATAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›