Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ducati hofft auf mehr Glück in Sepang

Ducati hofft auf mehr Glück in Sepang

Ducati hofft auf mehr Glück in Sepang

Das Ducati Marlboro Team hofft auf ein belohnendes Wochenende in Malaysia nachdem sie das Pech davon abgehalten hat, Punkte zu machen in den letzten beiden Rennen. Loris Capirossi und Troy Bayliss mussten beim letzten Rennen in Katar beide mit mechanischen Problemen aufgeben und hoffen die harte Saison höher zu beenden.

„Die letzten paar Rennen waren nicht sehr nett zu uns", sagt Ducati Marlboro Teamdirektor Livio Suppo. „Aber wir fühlen, dass unsere Zeit bald kommen muss. Die Hauptsache ist, dass das Team immer noch in guter Verfassung ist, das Motorrad arbeitet gut und die Fahrer sind immer noch kampfvoll. Deshalb freuen wir uns auf Sepang, wir verdienen jetzt sicher ein voranschreitendes und erfolgreiches Wochenende!"

Capirossi stand hier 2001 auf dem Podium, er fuhr die 2-Takt Honda, er hofft die Enttäuschung von Katar hinter sich zu lassen. Der Italiener sollte jetzt in einer besseren körperlichen Verfassung sein, als er es letztes Wochenende war, als er unter Schmerzen fuhr wegen seines gebrochenen Fußes, was er sich letzten Monat in Motegi zuzog.

„Sepang ist eine großartige Strecke, ich mag sie sehr, daher hoffe ich, dass das Motorrad sie auch mag!" sagte Capirossi. „Das tropische Wetter macht es immer zu einem harten Rennen, für die Fahrer, für die Motorräder und für die Reifen.

„Die Bedingungen werden ähnlich wie in Katar sein, aber vielleicht noch feuchter. Ich mag Sepang, weil es eine sehr technische Strecke ist mit einer guten Kurvenanlage, schnell, langsam, bergauf, bergab, es hat etwas von allem. Man hat auch zwei lange Geraden, was gut für uns sein sollte, weil unser Motorrad immer sehr schnell ist.

„Letztendlich mag ich es, weil es so weit ist, wodurch man gut kämpfen kann. Das letzte Mal, als wir da waren, war während der Wintertests. Wir hatten da ein paar Probleme, aber das Motorrad ist jetzt viel besser, daher denke ich, dass wir okay sein sollten."

Troy Bayliss hatte letztes Jahr um die Zeit sein Debüt in Sepang, er fuhr sein erstes Rennen unter die Top Ten. Dieses Wochenende hofft der Australier, dieses Ergebnis zu verbessern, nach ein paar schwierigen Rennen seit die MotoGP Europa verlassen hat letzten Monat.

„Sepang wir wie Katar, heiß und hart, und ein echter Test deiner Stärke und Standhaftigkeit", sagt Bayliss. „Das Wetter kann ziemlich hart sein, es ist immer feucht, aber ich denke wir werden nach Katar letztes Wochenende schon an die Hitze gewöhnt sein.

„Sepang unterscheidet sich von Katar, weil man nie weiß wie das Wetter sein wird, manchmal kann ein Sturm aufkommen vor dem Rennen, wenn man ihn nicht erwartet. Es ist eine schnelle, fließende Strecke, ich habe keine Probleme damit.

„Es ist auch sehr weit, was gut für das Rennen ist, weil es genügend Platz gibt, neben den anderen Jungs in eine Kurve zu fahren. Ich freue mich darauf, weil es an der Zeit wäre, dass wir etwas Glück haben!"

Tags:
MotoGP, 2004, MARLBORO MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›