Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Zwei mögliche Titelentscheidungen in Sepang

Zwei mögliche Titelentscheidungen in Sepang

Zwei mögliche Titelentscheidungen in Sepang

Während der Kampf zwischen Valentino Rossi und Sete Gibernau an der Spitze der MotoGP Weltmeisterschaft immer enger wurde in Katar letzten Samstag, kann man die Titelverfolgung an diesem Wochenende in den beiden kleineren Klassen beim Marlboro Malaysian Motorcycle Grand Prix sich entscheiden sehen.

Dani Pedrosa braucht nur noch 8 Punkte mehr als Sebastian Porto und ein Ergebnis nicht besser als den achten Platz, sollte Randy de Puniet das Rennen gewinnen, um der 250cc Weltmeister zu werden. Andrea Dovizioso wird Pedrosa´s Meisterstück wiederholen und sich die 125er Krone auf der Rennstrecke holen, nur indem er aufs Podium fährt.

Das Schicksal des MotoGP Titels ist um einiges komplizierter nach dem sensationellen Rennen in Katar vor drei Tagen, welches Gibernau zeigte, wie er seinen vierten Sieg der Saison holte und Rossi stürzte erst zum zweiten Mal in diesem Jahr. Rossi´s Vorsprung an der Spitze der Punkte wurde auf 14 verkürzt, was heißt, dass Gibernau sein Schicksal wieder kontrollieren kann und den Titel gewinnen kann, wenn er in den letzten drei Rennen gewinnt.

Rossi wird hartnäckig sein, seine verlorenen Punkte zurück zu holen auf einer Strecke, auf der er in den letzten drei Jahren auf dem Podium stand, zweimal davon mit einem Sieg. Auf der anderen Seite war Gibernau´s zweiter Platz hier voriges Jahr sein erstes Podium in Sepang seit die MotoGP zu futuristischeren Schauplätzen wechselte von Shah Alam 1999.

Gibernau´s spanischer Landsmann Carlos Checa, der in Katar zum dritten Mal in seiner Karriere von der Pole aus startete bevor er aus dem dritten Platz heraus aufgeben musste, hat in Malaysia eine bessere Geschichte, er wurde hier bei seinen ersten beiden Besuchen in Sepang Zweiter. Letztes Jahr war Checa hier der Top Yamaha Fahrer, er ging auf Platz 5 ins Ziel, nachdem er von Platz Zwei der Startaufstellung aus startete, sein bestes Qualifikationsergebnis der Saison.

Zurück bei Honda kehrt Alex Barros zum ersten Mal seit 2002 auf der RC211V nach Sepang zurück, als er von der Pole Position aus startete und Dritter wurde, was erst seine zweite Fahrt auf der Maschine war. Sein Werkskollege Max Biaggi siegte bei diesem Rennen auf einer Yamaha 2002. Er hofft auf eine weitere starke Performance nachdem er letztes Jahr auf der Honda Dritter wurde.

Tags:
MotoGP, 2004, MARLBORO MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›