Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hitze steigt auf zwischen Rossi und Gibernau

Hitze steigt auf zwischen Rossi und Gibernau

Hitze steigt auf zwischen Rossi und Gibernau

Die umgebenden Temperaturen sind auf der Sepang International Rennstrecke niedriger als in Katar letztes Wochenende, aber die Hitze stieg heute weiter in der MotoGP Weltmeisterschaft, als Valentino Rossi und Sete Gibernau sich Angesicht zu Angesicht in einer Vorevent Presskonferenz gegenüberstanden für den Marlboro Malaysian Grand Prix.

Gibernau siegte in einem dramatischen Rennen in Losail, wo Rossi von ganz hinten starten musste und dann stürzte als er auf dem Weg nach vorn war und die beiden liegen jetzt nur noch 14 Punkte auseinander an der Spitze der Meisterschaft. Nur noch drei Rennen sind übrig, die Spannung zwischen dem Italiener und dem Spanier steigt, aber beide Fahrer waren nach einer kurzen Pause zu Hause in Europa wieder bereit, die Fronten wieder zu klären.

„Ich habe nach dem Rennen in Katar ein paar Dinge über Leute gesagt, die in die Situtaion involviert waren und jetzt ist es vorbei", sagte Rossi, der herablassend über Gibernau und sein Team in der italienischen Presse geredet hatte.

„Unglücklicherweise haben wir 25 Punkte verloren und ich habe ein Loch in meinem Finger, aber ich denke es wird kein großes Problem zu fahren. Es ist wichtig, dass ich mich auf die nächsten Rennen konzentriere und über die Meisterschaft nachdenke, wir fangen wieder bei Null an."

Gibernau hat auch nach vorn auf das kommende Wochenende geblickt und seine Sympathie für die Strafe, die sein Rivale beim letzten Rennen bekam ausgedrückt. „Ich habe zu Hause meine Zeit damit verbracht, Musik zu hören, weil ich nicht wissen will, was gesagt wurde, was auch immer Valentino gesagt hat, es war in der Hitze des Moments und das interessiert mich nicht", sagte er.

„Ich war schon vorher in so einer Situation, wenn das Blut kocht und man sagt, was man denkt, aber jeder weiß, dass er ein guter Kerl ist. Um ehrlich zu sein, dachte ich, dass seine Strafe unfair war, aber so ist es beim Rennen."

Trotz ihrer diplomatischen Antworten waren beide Fahrer sichtlich aufgebracht durch den extra Druck der Journalisten am Ende der Pressekonferenz, als Gibernau nach seiner Meinung gefragt wurde, was er zu den Berichten sagt, dass Rossi gesagt habe, dass er „immer eine Entschuldigung gesucht hat, nicht mit Sete reden zu müssen".

Um die bezaubernde Pressekonferenz in voller Länge zu sehen, klicken Sie einfach auf den Video Link am Anfang der Seite.

Tags:
MotoGP, 2004, MARLBORO MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›