Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Mick Doohan schaut auf die letzte Qualifikation in Sepang zurück

Mick Doohan schaut auf die letzte Qualifikation in Sepang zurück

Mick Doohan schaut auf die letzte Qualifikation in Sepang zurück

Mick Doohan sagt, dass der Marlboro Malaysian Motorcycle Grand Prix morgen entscheidend warden wird für das Schicksal der MotoGP Weltmeisterschaft 2004 nachdem er heute Zeuge war bei der letzten Qualifikation in Sepang. Der ehemalige 5-fache Weltmeister und ehemaliger Teamkollege von Sete Gibernau bei Hiónda und Valentino Rossi´s Mentor als er zum ersten Mal für das japanische Werk unterschrieb, gab seine exklusive Sicht des Kampfes zwischen den beiden an motogp.com am Samstagnachmittag weiter.

„Sete ist derjenige, der alles beweisen muss und alles gewinnen kann, wenn er hier und die nächsten paar Rennen gewinnt", sagte Doohan. „Realistisch gesehen, falls er morgen keine gute Show abliefert, ist es nur seine eigene Schuld, nicht die von irgendjemand anderem.

„Valentino will die Meisterschaft auch nicht schwinden sehen. Er ist in einer Postition und er versucht an ihr festzuhalten. Er ist 14 Punkte vornweg und das ist ein langer für Sete.

„Aber für Valentino ist das vielleicht nicht weit genug weg und er würde gern noch wenigstens 5 weitere Punkte hinzufügen, speziell nach seinem Unfall letzte Woche. Es wird ein gutes Rennen werden.

„Man kann nicht auf Valentino zählen und auf den der hinter ihm fährt, ich hoffe es ist Sete, am Ende wird die Meisterschaft entschieden und die Zeit wird es zeigen."

Um das ganze exclusive Interview zu hören, Doohan´s Gedanken über die Verfolgung der beiden anderen Erste-Reihe-Starter Alex Barros und Shinya Nakano beinhaltet, klicken Sie auf den Video Link am Anfang der Seite.

Tags:
MotoGP, 2004, MARLBORO MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, QP2, Mick Doohan

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›