Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pit Board Durcheinander für James Haydon

Pit Board Durcheinander für James Haydon

Pit Board Durcheinander für James Haydon

Proton Team KR Fahrer James Haydon hatte einen unterhaltsamen zweiten Auftritt am Sonntag in der MotoGP in Sepang, er verlor Zeit durch ein „Durchfahrt"-Strafe für einen Jumpsstart und musste dann wieder in die Box wegen eines Missverständnisses mit seiner Boxencrew. Haydon erklärte, dass er zu diesem Zeitpunkt so viel Zeit verloren hatte, dass er eigentlich hätte nicht wieder zurück kehren müssen.

Der britische Superbike Fahrer wird nächstes Wochenende eine erneute Chance bekommen, mit einem dritten Rennen in dem er den verletzten Kurtis Roberts ersetzt. Der Teamhäuptling Kenny Roberts bestätigte heute, dass Haydon für das nächste Rennen auf Phillip Island beim Team bleiben wird, eine Strecke, auf der der Brite mehr Erfahrung hat und er gewöhnt sich langsam an den Proton KR V5 MotoGP Prototypen.

„Die letzten beiden Wochenenden haben mir einen schnellen Einblick in beide Seiten des MotoGP Rennens gegeben", kommentierte Haydon, der in Katar in den Punkten ins Ziel ist. „Ich bin wirklich enttäuscht. Als sich herausstellte, dass wir so und so nicht in den Punkten gewesen wären, aber jeder hatte so hart gearbeitet, ohne Belohnung für ihre Bemühungen.

„Ich habe das Gefühl für die Kupplung auf der Startlinie bekommen und das Motorrad bewegte sich vorwärts. Ich habe meine Linie nicht überquert, aber in der MotoGP, nicht so wie in der Britischen Superbike, heißt sich bewegen, dass man einen Jumpstart hatte. Ich hatte ein paar wirklich gute Kurven, bin an Melandri, Nobu und McCoy vorbei gegangen, dann gingen ein paar von uns in die letzte Kurve, alle versuchten etwas Zeit gut zu machen.

„Viele von uns fuhren weit und ich fuhr von der Strecke. Als ich zurück kam sah ich nur Leute vor mir und ich hab es versucht, ich musste rein für eine Durchfahrtsstrafe. Ich war Meilen dahinter bevor ich raus fuhr und zwei Runden später kam ich rum und da war zum ersten Mal kein Pit Board für mich.

„Ich dachte das Team wollte, dass ich rein komme, daher hab ich das getan, aber es stellte sich heraus, dass das Board noch nicht fertig war! Auf dem großen Bild hat es nichts geändert... jetzt hoffe ich wirklich auf nächstes Wochenende in Australien."

Teamchef Kenny Roberts war typisch philosophisch über diesen Event und schaute auf die gute Seite der Verwirrung. „Ein ziemlich ununterhaltsamer Tag. Wir haben im Moment nicht die Kombination um besser zu sein. Wir müssen eine bessere Reifenkombination finden.

„Ich weiß nicht, warum James bestraft werden sollte, nur weil er sich auf der Startaufstellung bewegt hat, aber ich nehme an so ist es eben. Dann vermisste er sein Board und dachte wir wollen, dass er rein kommt. Am Ende retteten wir die Meilenzahl!"

Tags:
MotoGP, 2004, MARLBORO MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›