Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa verängstigt als Porto Pole stürmt

Pedrosa verängstigt als Porto Pole stürmt

Pedrosa verängstigt als Porto Pole stürmt

Dani Pedrosa bekam beim 250er Training einen Doppelschock, erstens bei einem Hochgeschwindigkeit Sturz, die die Erinnerungen an den Unfall auf dieser Strecke letztes Jahr, bei dem er sich beide Knöchel brach zurückbrachten und zweitens, wegen der atemberaubenden Pole Rekordrunde von 1'32.099, abgehalten von Sebastian Porot, seinem einzigen Rivalen für den Titel.

Pedrosa, der unverletzt entkam, braucht nur zwei Punkte bei dem Rennen morgen um der jüngste 250er Weltmeister aller Zeiten zu werden, bekam aber eine raue Erinnerung heute, dass alles passieren kann. Der Spanier startet von der Außenseite der ersten Reihe auf dem vierten Platz, hinter Porto, Alex De Angelis und dem regierenden Weltmeister Manuel Poggiali, die beide nicht in der Lage waren, ihre vorläufige Qualifikationszeit zu verbessern.

Randy de Puniet verbesserte seine Zeit von gestern, wurde aber vom Verkehr in einer schnellen Runde abgehalten und musste sich in der zweiten Reihe einfinden auf Platz 5, vor Fonsi Nieto, Hiroshi Aoyama und Franco Battaini. Wie auch sein Teamkollege Pedrosa, erlitt Aoyama einen schweren Sturz im Morgentraining und machte nur langsam Fortschritte am Nachmittag, bevor er in der letzten Runde auf den siebten Platz fuhr.

Aoyama´s Angriff verdrängte Toni Elias und Chaz Davies eine Position nach hinten, aber der zehnte Platz für den Teenager repräsentiert noch immer seine beste Qualifikationsdarbietung im Grand Prix. Davies wird auf der dritten Reihe von seinem Teamkollegen Johan Stigefelt unterstützt, er holte seine beste Startposition in der Saison auf Platz 12.

Tags:
250cc, 2004, CINZANO AUSTRALIAN GRAND PRIX, QP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›