Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Davies feiert bestes Ergebnis

Davies feiert bestes Ergebnis

Davies feiert bestes Ergebnis

Chaz Davies genoss das beste Rennen seiner Karriere auf Phillip Island am Sonntag, er erreichte den sechsten Platz nachdem er sich auf seine höchste Startposition auf zehn qualifiziert hatte.

Der 17-jährige Brite hatte einen enttäuschenden Start, konnte aber schnell wieder Positionen gut machen um Toni Elias einzuholen und mit ihm um den fünften Platz zu fahren, bis er Mitte des Rennens Reifenprobleme bekam. Der sechste Platz bedeutet auch, dass Davies der Höchstplatzierteste Privatfahrer war und das machte sein wachsendes Renommee gewichtiger.

„Ich habe das wirklich genossen, es war gut mit den Werksjungs mitzumischen", sagte Davies, der offizielle Hondafahrer wie Hiroshi Aoyama und Roberto Rolfo hinter sich lies auf seiner Fahrt. „Ich war nicht so glücklich mit meinem Start, aber ich blieb konzentriert und habe versucht so viele Leute wie möglich zu überholen.

„Es scheint komisch das zu sagen, aber ich wurde eine Weile von Roberto Rolfo aufgehalten und als ich ihn überholt hatte, war Elias verschwunden. Eine Weile sah es so aus, als könnte ich ihn einholen und ich schloss die Lücke auf fast eine Sekunde, aber die Unterschiede der Reifen eines Werksmotorrades entgegen unseren hat man wirklich gemerkt.

„Mein Motorrad rutsche über den ganzen Platz in den schnellen Kurven und es wurde härter und härter die Kontrolle zu behalten. Es gab keinen Weg wie ich zu Toni aufholen konnte, daher habe ich mich einfach darauf konzentriert, am sechsten Platz dran zu bleiben."

Davies Teamkollege Johan Stigefelt genoss auch sein bestes Ergebnis der Saison auf dem neunten Platz und der Teenager gab den Aprilia Germany Mechanikern die „Schuld". „Ich und „Stiggy" sind sehr gut gefahren und alles verdanken wir dem Team", sagte er. „Das Fahrgestell fühlte sich so stabil an, dass ich nicht glaubte damit stürzen zu können, selbst wenn ich es versuchen würde. Wir haben ein starkes Saisonende und ich würde es lieben in Valencia mit einem ähnlichen Ergebnis ins Ziel zu gehen."

Der neunte Platz im vorherigen Rennen in Malaysia zeigt, dass der Vorrat an jungen Fahrern in der Klasse stark ansteigt, aber Davies sagt, dass seine Grand Prix Zukunft jetzt entschieden wird. „Wir haben Verhandlungen mit Aprilia Deutschland hier zu bleiben in der nächsten Saison, aber es ist noch nichts unterschrieben. Ich bin sehr glücklich mit dem Team, aber wir werden uns alle Möglichkeiten anschauen und versuchen bald eine Entscheidung zu treffen."

Tags:
250cc, 2004, CINZANO AUSTRALIAN GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›