Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Michelin feiert seinen dreizehnten Titel

Michelin feiert seinen dreizehnten Titel

Michelin feiert seinen dreizehnten Titel

Valentino Rossi´s Sieg beim Cinzano Australian Grand Prix am Sonntag gab dem französischen Reifenhersteller Michelin seine dreizehnte aufeinander folgende Weltkrone in der MotoGP Klasse und seinen 24. Premierklasse Erfolg seit die Firma Anfang der Siebziger in den Grand Prix einstieg.

Rossi´s Erfolg repräsentiert auch Michelin´s 322. Premierklasse-Sieg, das gibt ihnen eine Gewinnrate von 96.7% über die letzten zehn Jahre und der Italiener dankte ihnen für ihren Beitrag.

„Ich habe eine sehr spezielle Beziehung zu Michelin", sagte Rossi. „Das war eine unglaubliche Saison, die Rundenzeiten wurden schneller und schneller und sehr viel dieser Verbesserungen kommt von den Reifen.

„Ich benutze Michelin, weil wenn auch noch gewinnen kann wenn man 10kmh weniger als die anderen Jungs hat und 5 PS weniger, aber wenn man schlechte Reifen hat, hat man keine Chance. Der Wettbewerb zwischen Michelin und den anderen Firmen macht das Rennen interessanter und mit Sicherheit hilft dieser Kampf auch die Rundenzeiten schneller zu drücken."

Pierre Dupasquier, Michelin´s Wettbewerbschef und der Mann, der die Firma in den Grand Prix brachte, gab die Komplimente schnell zurück. „Wir wissen bereits, dass Valentino ein bemerkenswertes Talent ist, aber den Titel beim ersten Anlauf mit einem neuen Team und einem neuen Motorrad zu gewinnen ist wirklich überwältigend", sagte Dupasquier, der auch auf den steigenden Kampf mit dem Reifenrivalen Bridgestone verwies, die selber in dieser Saison zwei Siege feierten.

„Wir haben diese Saison genossen, weil der extra Wettbewerb unserer Rivalen uns einen genauen Einblick gibt, welche Aspekte der Darbietung verbessert werden müssen. Die Reifen sind weiterhin der limitierte Faktor beim Motorradrennen, weil wir nicht so einfach den Anteil an Gummi erhöhen können, andererseits scheint es, dass die Hersteller die PS erhöhen können so oft sie es wollen.

„Das bedeutet, dass viel auf unseren Schultern lastet, aber wir sind dran. Wir haben hart gearbeitet um den Fahrern zu erlauben mehr Power leichter zu benutzen und wir denken, dass unser Ergebnis dieses Jahr gezeigt hat, dass wir in diesem Ziel erfolgreich waren."

Tags:
MotoGP, 2004, CINZANO AUSTRALIAN GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›