Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa´s erfolgreiche Saison

Pedrosa´s erfolgreiche Saison

Pedrosa´s erfolgreiche Saison

Während des Debüt Jahr in der 250cc Klasse hat Dani Pedrosa die Weltmeisterschaft dominiert, er hat einige Rekorde gebrochen und war mehr als beeindruckend in der Kategorie wie Valentino Rossi als er 1998 von der 125cc aufstieg. Es folgt eine Liste von Pedrosa´s historischen Ausführungen 2004:

Beim ersten Rennen des Jahres in Südafrika wurde er der jüngste Fahrer aller Zeiten, der ein 250cc Grand Prix Rennen gewonnen hatte, er übernahm die Ehre von Britannien´s Alan Carter, der den französischen GP in Le Mans 1983 gewann.

Der Sieg in Südafrika machte aus ihm auch den jüngsten Fahrer, der einen Grand Prix in zwei verschiedenen Klassen gewonnen hatte. Der vorherige Rekordhalter war Marco Melandri.

Der Sieg in Südafrika war auch das erste Mal, dass er regierender 125er Weltmeister ein Eröffnungsrennen in der 250er Saison gewann, seit Bill Ivy 1968.

Beim dritten Rennen des Jahres in Le Mans wurde Pedrosa der zweitjüngste Fahrer aller Zeiten, der bei einem 250cc GP von Pole startete. Nur Marco Melandri startete von Pole in der 250cc Klasse in einem jüngeren Alter.

In den fünfzehn Rennen, die bis jetzt in diesem Jahr abgehalten wurden, war Pedrosa vierzehn Mal unter den ersten Vier, hatte vier Podien, sechs Siege, drei Pole Positionen und sieben schnellste Runden.

Die einzigen Rennen, bei denen Pedrosa nicht auf einem Podium stand war das zweite Rennen des Jahres in Spanien, als er bei den nassen Bedingungen fiel, Portugal, wo er ein Loch im Vorderreifen hatte und in Australien, wo er Vierter wurde um den Titel zu holen.

Pedrosa ist der erste Fahrer, der den 125er Titel und dann den 250er Titel in aufeinander folgenden Jahren gewann, seit Carlo Ubbiali 1960.

Es ist nur noch ein Rennen und Pedrosa hat schon 292 Punkte gesammelt, was die vierthöchste Zahl aller Zeiten in der 250cc Klasse ist. Die einzigen Fahrer, die in einer vollen Saison mehr Punkte hatten, sind: Daijiro Kato (2001-322 Punkte), Valentino Rossi (1999-309 Punkte) und Marco Melandri (2002-298 Punkte).

Pedrosa ist der zweite spanische Fahrer der den 250er Weltmeisterschaftstitel gewann, der andere war Sito Pons, der 1988 und 1989 gewann auf der Honda.

Pedrosa hat nicht nur den Titel dieses Jahr gewonnen, er hat mehr Siege, Podien, Poles und schnellste Runden erreicht als Valentino Rossi in seiner 250cc Rookie Saison 1998.

Tags:
250cc, 2004, GRAN PREMIO MARLBORO DE LA COMUNITAT VALENCIANA, Dani Pedrosa

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›