Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rekordbrechender sechster Titel für Rossi

Rekordbrechender sechster Titel für Rossi

Rekordbrechender sechster Titel für Rossi

Mit seinem Sieg auf Phillip Island letzten Sonntag, holte sich Valentino Rossi seinen sechsten Titel gesamt und seinen vierten in der MotoGP Klasse. Auf dem Weg zur Weltmeisterschaft in dieser Saison, hat der Italiener eine Anzahl an neuen Rekorden gesetzt und Meilensteine gelegt:

Beim Eröffnungsrennen des Jahres in Südafrika wurde er der erste Fahrer in der 55-jährigen Geschichte des Grand Prix Rennens, der hintereinander Siege erreichte auf zwei verschiedenen Herstellern.

Er wurde auch der erste Fahrer in der Premierklasse seit Barry Sheene (1976, 77, 78 & 79) der ein Eröffnungsrennen der Saison gewann in vier erfolgreichen Jahren.

Der Sieg in Südafrika war auch der erste Sieg für Yamaha in der Premierklasse seit Max Biaggi 2002 in Malaysia gewonnen hatte.

Die Pole Position, die Rossi in Südafrika erlangte, war die erste in der Premierklasse von einem Yamaha Fahrer seit Max Biaggi beim letzten Rennen 2002 in Valencia von der Pole aus startete.

Sein Sieg in Australien war der achte des Jahres für Rossi, ein neuer Rekord für die meisten Siege in einer Saison in der Premierklasse von einem Yamaha Fahrer. Der vorherige Rekord lag bei sieben Siegen in einer Saison, gehalten von Eddie Lawson 1986 und 1988 und von Wayne Rainey 1990.

Rossi ist der siebte Fahrer, der vier oder mehr Premierklasse Weltmeisterschaften gewonnen hat. Giacomo Agostini hat die meisten gewonnen, mit acht, gefolgt von Mick Doohan mit fünf und Geoff Duke, Mike Hailwood, Eddie Laeson und John Surtees mit vier.

Von diesen Fahrern haben nur Giacomo Agostini, Mick Doohan und Mike Hailwood vorher vier aufeinander folgende Premierklasse Titel gewonnen.

Das ist erst das zweite Mal, dass ein Fahrer hintereinander in der Premierklasse Titel gewann auf verschiedenen Maschinen. Der andere Fahrer, der das erreicht hat, war Eddie Lawson, der 1988 den Titel mit Yamaha gewann und 1989 mit Honda.

Rossi´s Titel ist der erste Titel in der Premierklasse für Yamaha seit Wayne Rainey die letzte seiner drei Weltmeisterschaften 1992 gewann.

Rossi hat nun den Premierklasse Titel auf drei verschiedenen Typen von Maschinen gewonnen in den letzten drei Jahren: V4 2-Takt Honda, V5 4-Takt Honda, inline 4-Takt Yamaha.

Mit noch einem verbleibenden Rennen hat Rossi 279 Punkte erreicht, bereits der höchste Punktestand in der Premierklasse der je von einem Yamaha Fahrer erreicht wurde.

Rossi´s Sieg in Australien was das 100. Mal, dass er auf dem Podium stand von seinen 139 Starts in den drei verschiedenen Klassen des Grand Prix Rennens. Er ist nur der sechste Fahrer in der 56-jährigen Geschichte des rand Prix Rennens, der diesen Meilenstein von 100 Podien erreicht hat.

Bei den 100 Grand Prix Podien die Valentino Rossi erreicht hat, waren 64 davon in der Premierklasse. Das ist dieselbe Zahl wie bei Wayne Rainey, nur Mick Doohan, Giacomo Agostini und Eddie Lawson hatten mehr.

Tags:
MotoGP, 2004, GRAN PREMIO MARLBORO DE LA COMUNITAT VALENCIANA, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›