Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Checa bereit, sich von Yamaha zu verabschieden

Checa bereit, sich von Yamaha zu verabschieden

Checa bereit, sich von Yamaha zu verabschieden

Carlos Checa´s Rückkehr nach Spanien an diesem Wochenende signalisiert nicht nur eine Heimreise in sein Land, sondern auch das letzte Rennen in seiner langen Zusammenarbeit mit dem Yamaha Werksteam, welche 1999 begann.

Checa, wie jeder andere Fahrer in der MotoGP, fand, dass sein Teamkollege Valentino Rossi diese Saison eine Kraft war, mit der man rechnen musste, trotz dass er seine Entschlossenheit zeigte, als er in Le Mans im Mai Zweiter wurde entgegen Rossi´s viertem Platz und beim eröffnenden Rennen in Katar vor nur ein paar Wochen die Pole Position besetzte.

Zum vierten Mal 2004 vor seinem Heimpublikum will Checa seine Saison stilvoll beenden und ist nur zwei Punkte davon entfernt, seinen Stand in der Meisterschaft zu verbessern und als Siebter zu enden. Bei diesem Versucht wird nicht wenig unterstützt, da Valencia die besten Zuschauerzahlen in der vergangenen MotoGP Geschichte zählte.

„In manchen Rennen waren wir gut, in manchen waren wir nicht so gut und vielleicht denke ich schon über das nächste Jahr nach", erinnert sich Checa. „Für Valencia will ich die besten Einstellungen für das Motorrad finden und sehen, wie gut unsere Chance steht. Ich würde in Valencia gern gut sein, es ist mein letztes Rennen mit Yamaha nach sechs Jahren, daher will ich in einer wirklich guten Position ins Ziel gehen.

„Als Fahrer jeder Nationalität will man immer ein gutes letztes Rennen abliefern in der Saison, weil es das Ergebnis ist, welches man mit in den Winter nimmt. Vor dem Heimpublikum ein gutes Resultat zu erzielen wäre natürlich auch fantastisch.

„Meine einzige Absicht ist es, meine Saison und meine Yamaha Karriere so gut wie möglich zu beenden, was nichts weniger als das Podium wäre. Ich fühle mich immer wohl in Valencia und ich hoffe, dass wir schnell das richtige Set up finden können am Freitag, so dass ich um die Pole Position kämpfen kann und habe maximales Bestreben für das Rennen.

"Die spanischen Fans, Yamaha, mein Team und ich selbst haben es alle verdient, daher werde ich alles geben, um das zu erreichen."

Tags:
MotoGP, 2004, GRAN PREMIO MARLBORO DE LA COMUNITAT VALENCIANA, Carlos Checa

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›